| 02:46 Uhr

Hoher Sieg ein hartes Stück Arbeit

Lübben. Obwohl es am Ende ein deutlicher Sieg wurde, mussten die A-Junioren der TSG Lübben 65 über lange Strecken der Partie ein hartes Stück Arbeit verrichten. Dabei hatten die Gastgeber einen Traumstart und führten bereits nach zehn Minuten durch Tore von Robert Menzlow und Tom Mikolajek mit 2:0. jm

Als sich die Frankfurter von diesem Schock erholte hatten, bestimmten sie den Spielrhythmus. Mehr und mehr wurden die Lübbener in die Defensive gedrängt. Den sich bietenden Raum nutzen die TSG-Spieler aber zum 3:0 (30.). Doch der Gast gab nicht auf und erzielte das 3:1. Kurz vor dem Seitenwechsel reagierte Matti Krettek im Lübbener Kasten glänzend.

Beide Teams agierten nach der Pause auf Augenhöhe. Lübben setzte einen Strafstoß an den Außenpfosten, ehe Robert Menzlow auf 4:1 erhöhte (55.). Frankfurt (Oder) gab aber nicht auf und auf 4:2 (72.). Die Moral der Gäste wurde erst gebrochen, als Florian Friedrich das 5:2 (75.) und kurze Zeit später das 6:2 erzielte. Den Schlusspunkt setzte Robert Menzlow zum 7:2 (89.).