ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:37 Uhr

HCL feiert Wiedergutmachung

Brandenburgliga, A-Jugend. Zum unmittelbaren Nachbarschaftsduell in der Tabelle empfingen die Kurstädter (7. Peter Noch/pnc1

) die HSG Teltow/Ruhlsdorf (6.). Nach dem schwachen Auftritt bei der 22:38-Schlappe im Spiel in Oranienburg brannte die Mannschaft auf Wiedergutmachung. Die hat der HCL-Nachwuchs mit einer starken Teamleistung auch gefeiert.

Die Gäste gingen mit 1:0 in Führung, doch dies sollte das einzige Mal in diesem Spiel sein. Danach übernahmen die Kurstädter zusehends das Heft des Handelns. Besonders über die rechte Seite erzielte der immer gut in Szene gesetzte Pascal Simon - mit elf Treffern bester HC-Schütze - die Führung zum 12:7 nach 20 Minuten. Gegen die robust zu Werke gehenden Gäste stand die Abwehr um Tom Haufschild sehr gut. Außerdem bot Torwart Florian Wendt eine starke Leistung. Die weiteren Liebenwerdaer Torgaranten Paul Götze und Nico Manig trugen mit ihren Toren zu einer 16:12-Pausenführung bei.

Auch in der zweiten Hälfte hielten die Kurstädter an ihrer spielerischen Linie fest und konnten gegen die nie nachlassenden Gäste den Vorsprung halten und sogar ausbauen. Einziges Manko war, dass die Linksaußen fast gar nicht in das Spiel eingebunden wurden, weil einfach zu wenig Druck von der halblinken Position kam. Trotzdem erhöhten die Kurstädter das Ergebnis bis kurz vor Ende auf 30:22. In dieser Phase hielt der nach über vier Wochen Verletzungspause zurückgekehrte Hannes Kreutz im Tor zahlreiche Bälle.

Am Ende gab es den völlig verdienten 31:23-Heimsieg der A-Jugendlichen. Damit überholte der HCL die Gäste in der Tabelle und steht jetzt mit 12:14 Punkten auf Platz sechs (von zehn Teams). Am kommenden Wochenende steht mit den Partien gegen den LHC Cottbus und den SSV Falkensee ein Doppelspieltag an. Auch hier will der HCL mit der Unterstützung der Fans weitere Punkte holen.