| 02:33 Uhr

Guben mit vorzeitigem Regionalliga-Aufstieg

Guben. Das deutsch-polnische Vereinsteam der Abteilung Freizeitsport International des SV Chemie Guben hat unter der Regie von Mannschaftsleiter Harry Thiel mit dem achten Teamsieg in der achten Runde im Gubener Hotel und Landgasthof Waldow gegen die BSG Stahl Eisenhüttenstadt mit 6:2 bereits zwei Runden vor dem Saisonende vorzeitig den Aufstieg in die Regionalliga bewerkstelligt. Dariusz Wilczynski (Gubin) kam mit Schwarz überraschend bereits in der ersten Wettkampfstunde gegen Sabine Herrmann zum Schach Matt mit Dxh7. red/swr

Das wirkte auf das Gubener Team wie ein zusätzlicher Motivationsschub. Es folgen Czeslaw Janczura (Gubin) sowie Leslie und Harry mit weiteren Partiesiegen, so dass Daniel Glowinski (Gubin) am Spitzenbrett mit Remis den achten Teamsieg dieser Spielsaison und damit den vorzeitigen Aufstieg in die Regionalliga sicherstellen konnte. Wolfgang Kaiser erhöhte mit einer kampfbetonten Partie in der vierten Wettkampfstunde auf einen deutlich überlegenen 6:2-Sieg des Gubener Schachsportteams. Mariola Okay (Zagan), Ryszand und Grzegorz Nun (Zary) trugen ferner zum Erfolg des Gubener Teams in der fünften Runde bei.

Am 12. April erwartet das Gubener Schachsportteam im Hotel Waldow (Spielbeginn 10 Uhr) nun den SC Senioren Cottbus zur neunten Runde und zur zehnten Runde muss zu Lok RAW Cottbus gereist werden.