| 02:39 Uhr

Grün-Weiß-Nachwuchs bringt acht Medaillen aus Zschopau mit

Norwin Serwecinski (l.) ringt gegen Mio Bergner.
Norwin Serwecinski (l.) ringt gegen Mio Bergner. FOTO: Guido Paulig
Zschopau. Mit acht Podestplätzen ist der Ringernachwuchs von Grün-Weiß Weißwasser vom Pokalturnier aus Zschopau zurückgekehrt. Den Turniersieg konnten sich dabei Maria Drogoin, Norwin Serwecinski, Jonas Waldenberg und Hauke Richter holen. red/swr

Silber ging an Max Ruschke, mit Bronze durften sich Mio Bergner, Edwin Serwecinski und Jonathan Schöne schmücken.

In der Mannschaftswertung gelang ein sehr guter 2. Platz. Alle eingesetzten Sportler (zur Mannschaft gehörten weiterhin Geronimo Stoppira, Manuel Drogoin und Justin Tewellis) zeigten ansprechende Leistungen. Besonders der Sieg von Serwecinski ist herauszuheben. Mit großem Kampfgeist und Enthusiasmus konnte er den ersten Erfolg seiner Karriere feiern.

Die Weißwasseraner Männer traten zum Landesliga-Kampf in Plauen an und siegten 18:10. Mit diesem Erfolg konnte die Tabellenführung verteidigt werden. Die Einzelsiege holten Aaron Hähnel, Maximilian Simon, Marius Megier, Matthias Mückisch und Lars Melcher.