| 02:55 Uhr

Glasmacherstädter besiegen Schlusslicht

Bezirksklasse.. Die Gastgeber haben sich gegen das Schlusslicht der Tabelle erwartungsgemäß als klarer Sieger durchgesetzt. Die Daubaner blieben damit in der gesamten Rückrunde ohne Punktgewinn und steigen mit der SG Turbine Lauta in die Kreisliga ab. Ulrich Just/huj1

Nach den drei Doppeln (2:1) bauten die Weißwasseraner in der ersten Einzelrunde mit vier Siegen ihren Vorsprung weiter aus. Aus Daubaner Sicht waren Michael Kählig gegen Robert Eggert (3:0) und Dirk Abelt gegen Detlef Tannhäuser (3:2) erfolgreich. Danach gab das TTF-Team klar den Ton an und gab kein Einzelspiel mehr ab, obwohl es im ersten Paarkreuz noch zwei sehr spannende Fünfsatzspiele gab.

Punkte für Weißwasser: Oliver Schmidt, Ken Roßmeisl (je 2,5), Renato Sohrmann, Alexander Drung (je 2), Robert Eggert, Detlef Tannhäuser (je 1,5)

Punkte für Dauban: Michael Kählig, Dirk Abelt (je 1,5)

SV Lohsa II - TTG 64 Boxberg 4:11. Mit diesem klaren Auswärtssieg gelang dem TTG-Sechser gegen den Tabellenzweiten ein erfolgreicher Saisonabschluss. Die Gastgeber lagen nach den Doppeln aber erst einmal mit 2:1 in Führung. Durch eine sehr starke Leistung in der ersten Einzelrunde mit sechs Siegen in Folge stellten die Boxberger dann aber frühzeitig die Weichen auf Sieg.

Punkte für Boxberg: Roland Steppat (2,5), Sebastian Taubert, Erik Taubert, Norbert Jackisch (je 2), Dustin Taubert (1,5), Ulf Altmann (1)

TTC Hoyerswerda II - SV Viktoria Gablenz 10:5. Den erwartet schweren Stand hatten die Gab-lenzer in diesem Auswärtsvergleich. Auch in der Vorrunde an eigenen Tischen hatte das Team um Mannschaftsführer Martin Koschkar mit dem gleichen Ergebnis schon den Kürzeren gezogen. Knackpunkt dieser Partie waren die gleich zum Auftakt verlorenen drei Doppelvergleiche. Von diesem Rückstand zehrten die Gastgeber bis zum Spielschluss.

Punkte für Gablenz: Martin Koschkar (2), Henry Namaschk, Peter Lehmann, Hartmut Schulz (je 1)