ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Germania Massen zieht den Wölfen die Zähne

Handball. Landesliga Süd, Männer. SG Lausitzer Wölfe – TSV Germania Massen 23:40 (12:18). Die Männer des TSV Germania Massen hatten an den vergangenen zwei Wochenenden Karnevalspause und waren in ihrem "Gastspiel" bei den Lausitzer Wölfen, das in Massen ausgetragen werden musste, bis auf die Zähne motiviert. Das stellte die Mannschaft schnell unter Beweiss H. Walter

Die Männer des TSV Germania Massen hatten an den vergangenen zwei Wochenenden Karnevalspause und waren in ihrem "Gastspiel" bei den Lausitzer Wölfen, das in Massen ausgetragen werden musste, bis auf die Zähne motiviert. Das stellte die Mannschaft schnell unter Beweis.

Massen zeigte im Angriff schöne Spielzüge und verwandelte fast jeden Ball. Besonders gut gelang das durch sehenswerte Spiele über den Kreis. Die Deckung stand, aber die einen oder anderen Bälle fanden doch noch den Weg in das Massener Tor. Diese Treffer beantworteten die Germanen aber meist mit schnellen Gegentoren. So ging es mit einem 12:18 in die Pause.

Die Wölfe hatten sich sicher noch vorgenommen, in der zweiten Halbzeit wieder an die Massener ran zu kommen, was aber nicht mal im Ansatz funktionierte. So stand es nach kurzer Zeit schon 14:25. Durch eine aggressive Deckung eroberten sich die Germanen immer wieder den Ball. Über die Stationen 20:33 und 23:38 ging die Partie langsam zu Ende. Die Fans hatten mindestens so viel Spaß wie die Spieler und so wollte das Team auch noch Tor Nummer 40 holen. Dies gelang durch eine sehenswerte Kombination in den letzten Sekunden. So machte Massen den Auswärtssieg in der eigenen Halle mit 23:40 perfekt und zeigte, dass die Mannschaft zu Recht an der Ligaspitze steht.

TSV Germania Massen: Tor: Schmidt, Fröschke. Feld: Beer (4), Müller, P. Hennig (10), Bellisch, Redmann, Richter, Geister (4), T. Hennig, Scholder (8), Walter (8), Kaulbarsch (3), Meyer (3).