| 02:57 Uhr

Gäste starten mit einer Niederlage

Hockey, 1. Mitteldeutsche Verbandsliga. Zum Auftakt zur Rückrunde der Feldsaison sind die Hockeyherren aus Lauchhammer in Chemnitz angetreten. Der Chemnitzer Hockeyverein will in diesem Jahr den sofortigen Wiederaufstieg in die Oberliga in Angriff nehmen. Entsprechend motiviert gingen die Sachsen das Spiel an. Dirk Hebestreit

Der HCL konnte in den ersten Minuten gut mithalten und hatte durch Oliver Schierz die erste richtige Torchance zu verzeichnen. Der straffe Schuss ging aber knapp rechts oben am Kasten vorbei.

Nun wurde Chemnitz etwas vorsichtiger und versuchte, das Spiel zu kontrollieren und hatte dann auch gleich die ersten Torchancen, die aber von Rico Bortz entschärft wurden. Gegen Ende der ersten Halbzeit ging dann Lauchhammer die Puste aus. Chemnitz nutzte zwei Konter geschickt aus und führte zur Halbzeitpause mit 2:0.

Anschließend versuchten die Lausitzer, noch einmal ins Spiel zu kommen. Sie mussten aber wieder nach einem Abspielfehler im Mittelfeld dem Konter hinterherlaufen und kassierten das 3:0. Mit einer Strafecke erzielte der HCL dann doch noch den verdienten Anschlusstreffer zum 3:1 durch Markus Gabriel.

In der Schlussphase wurde das Spiel noch einmal etwas hektischer. Stephan Matuschek verursachte einen Siebenmeter für Chemnitz. Er konnte sich bei Torwart Rico Bortz bedanken, der mit einer tollen Parade diesen Strafstoß hielt. Kurz vor Abpfiff musste Lauchhammer noch das 4:1 hinnehmen, wieder nach einem fehlerhaften Abspiel im Spielaufbau.

Am Sonntag bestreiten die Lausitzer das erste Heimspiel gegen Erfurt. Die Spieler des HCL sollten sich dann die ersten 25 Minuten gegen Chemnitz zum Vorbild nehmen, als es wirklich richtig gutes Hockey zu sehen gab.

Lauchhammer: Rico Bortz im Tor, Markus Gabriel, Oliver Schierz, Andreas Hönisch, Axel Theurich, Maik Holling, Norbert Jahn, Stephan Matuschek, Andre Tischer, Tobias Schüler, Danny Treitschke, Christian Hannatzsch, Enrico Giebitz