| 02:45 Uhr

Gablenz bleibt trotz 5:1-Vorsprung ohne Sieg

Gablenz. Viktoria Gablenz bleibt nach dem 7:9 gegen den TTC Hoyerswerda II weiter ohne Sieg in der Bezirksklasse der Herren. Dabei schien die Paarung nach den drei Doppelspielen (2:1) und den ersten drei Einzelvergleichen (5:1) bereits vorentschieden. U. Just/huj1

In den folgenden vier Einzelvergleichen setzten sich aber die Spieler aus Hoyerswerda durch und stellten den 5:5-Ausgleich her. Mit zwei hart umkämpften Einzelsiegen gegen Michael Deckert (3:2) und gegen Harald Noack (3:2) und einem Erfolg im Doppel mit Martin Koschkar gegen Seifert/Willitz (3:1) war Torsten Zerna in diesem Spiel erfolgreichster Gablenzer.

Derweil kam TTF Weißwasser II beim SV Burkau zu einem 9:6-Erfolg. Weißwasser hatte auch ohne die Spitzenspieler Maik Schmidt und Ken Roßmeisl den besseren Start, gewann zwei der drei Doppelbegegnungen. Diesen Vorteil konnte der TTF-Sechser aber in den ersten sechs Einzelbegegnungen nicht behaupten. Burkau setzte sich in vier von sechs Spielen durch. Die beiden Siege für Weißwasser erzielten Oliver Baseler (3:2) und Benjamin Hoffmann (3:0). Die zweite Einzelrunde wurde mit dem Match der beiden Topspieler Oliver Baseler gegen Roman Sauer eröffnet. Der TTF-Akteur unterlag im 5. Satz mit 8:11. Im weiteren Spielverlauf konnten die Gastgeber aber keinen Erfolg mehr verbuchen. Es war dies der erste Saisonsieg für die Weißwasseraner.