ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Für den HCL steht im Kellerduell in Wildau richtig viel auf dem Spiel

Wildau/Stahnsdorf. Am Samstag reist der HC Bad Liebenwerda in der Brandenburgliga zum Kellerduell nach Wildau. Dort empfängt Schlusslicht HSV Wildau die Kurstädter als Vorletzter. pnc1

Beide Teams haben noch keinen Punktgewinn erzielen können und zieren das Tabellenende. Für beide Mannschaften steht also viel auf dem Spiel, denn der Verlierer würde wohl vorerst den Anschluss an das untere Mittelfeld verlieren und sich zumindest gedanklich mit dem Thema Abstieg in die Verbandsliga befassen müssen. Schönheitspunkte werden im Abstiegskampf nicht vergeben. Die HC-Mannschaft weiß um die Bedeutung dieser Begegnung. Der Anwurf erfolgt am Samstag um 18 Uhr in Wildau.

Die männliche Jugend A des Vereins tritt ebenfalls auswärts in der Brandenburgliga an und will versuchen, an das gute Spiel gegen Potsdam II anzuknüpfen. Das wird gegen Teltow-Ruhlsdorf alles andere als einfach. Trotzdem wollen die Liebenwerdaer unbedingt beide Punkte mitnehmen, auch wenn der HCL nicht mit allen Spielern anreisen kann. Anwurf: Samstag, 12 Uhr.