| 02:55 Uhr

Füchse siegen nach langer Durststrecke

2. Bezirksliga. SV Uhsmannsdorf – SV Aufbau Kodersdorf 10:5. Im Uhsmannsdorfer Fuchsbau ist den Hausherren endlich einmal ein sicherer Sieg gelungen. Damit revanchierte sich das Heimteam auch eindrucksvoll für die in der Vorrunde erlittene 4:11-Niederlage in Kodersdorf. Ulrich Just/huj1

Endlich endete auch eine sehr lange Durststrecke in der Rückrunde. Nach einer 2:1-Führung nach den drei Doppelvergleichen gelang den Gastgebern eine eindrucksvolle erste Einzelrunde. Von den sechs Partien wurden drei aber erst im fünften Satz und sehr knapp von den Füchse-Spielern gewonnen. Aus Sicht der Kodersdorfer landete nur Daniel Haupt einen 3:1-Satzerfolg gegen Matthias Krause. Damit war eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Der Uhsmannsdorfer Sechser lag vor der zweiten Einzelrunde schon sehr klar mit 7:2 vorn. Diesen Vorsprung konnte das Aufbau-Team in den letzten sechs Einzeln auch nicht mehr wettmachen.

In der Tabelle steht der SV Aufbau Kodersdorf weiter auf dem Relegationsplatz 8. Der Abstand zum Nichtabstiegsplatz 7 beträgt weiterhin drei Pluszähler. Die Uhsmannsdorfer können zwei Spieltage vor Saisonende den Klassenerhalt nicht mehr schaffen. Sie stehen gemeinsam mit dem TTV Hoske/Wittichenau als Absteiger in die Bezirksklasse schon fest.

Punkte für Uhsmannsdorf: Klaus-Peter Erkel, Tino Kittner (je 2,5), Andreas Polossek, Matthias Krause (je 1,5), Daniel Weiß, Torsten Lorenscheit (je 1)

Punkte für Kodersdorf: Daniel Haupt (2,5), Frank Kölbel, Dirk Horter (je 1), David Haupt (0,5)