ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:55 Uhr

Füchse-Nachwuchs kooperiert weiter

Weißwasser. Um für die anstehende Aufgaben in der kommenden Saison in der DNL 2 (Deutsche Nachwuchs-Liga) optimal vorbereitet zu sein, kooperiert der ES Weißwasser auch weiterhin mit Berlin und Chemnitz. A.Friebel

Die Partnerschaft wird künftig noch ausgebaut.

Bereits in der vergangenen Saison gab es eine Vereinbarung mit dem Nachwuchs der Eisbären Berlin, dass ausgewählte Nachwuchsspieler in Weißwasser Spielpraxis erhalten sollten. In dieser Spielzeit werden es vier oder fünf Akteure sein, die in der DNL 2-Mannschaft der Füchse regelmäßig auflaufen.

"Die Eisbären Juniors haben im Jugendbereich einen umfangreichen Kader, sodass nicht regelmäßig alle Spieler zum Einsatz kommen können. Diese erhalten jetzt bei uns Spielpraxis. Darunter werden auch Jungs sein, die in der Vergangenheit aus der Lausitz nach Berlin gewechselt sind und uns so wieder helfen können", sagt ESW-Vorstandsmitglied Dirk Rohrbach.

Auch mit Chemnitz wird die Zusammenarbeit vertieft. Spieler aus der Sachsen-Metropole erhalten künftig eine Doppellizenz, mit der sie in Weißwasser und Chemnitz eingesetzt werden können.

Ein weiterer Baustein für ein schlagkräftiges DNL 2-Team wird der Einsatz von ein oder zwei Akteuren aus dem Nachbarland Polen sein. Hier haben die Füchse in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht.