ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:51 Uhr

Fehlende Spielpraxis

Der Lübbenauer Michael Reinke (l.) setzt sich in dieser Szene energisch durch.
Der Lübbenauer Michael Reinke (l.) setzt sich in dieser Szene energisch durch. FOTO: Roland Hottas/rhl1
Lübbenau. Der SSV Lübbenau hat sein erstes Punktspiel der neuen Saison in der Landesliga gegen den Elsterwerdaer SV mit 24:27 verloren. Den Spreewäldern war dabei die fehlende Spielpraxis deutlich anzumerken. Uwe Kammerer

Elsterwerda warf das erste Tor, der SSV glich nach mehreren vergebenen 100-prozentigen Chancen in der achten Minute zum 1:1 aus. Lübbenau legte nach und ging mit 3:1 in Führung (10.). Das Spiel plätscherte ohne größere Highlights dahin. Markus Werner hielt den SSV mit seinen sechs Toren im Rennen. Mit einem 9:11-Rückstand ging es in die Pause.

Die Lübbenauer starteten schwach in die zweite Hälfte und gerieten mit 10:16 in Rückstand (35.). Leichte Gegenwehr gegen die sich abzeichnende Niederlage wurde sichtbar, aber zu mehr als einem weiteren Rückstand reichte es nicht. So stand es zur 54. Minute 20:26. Zwei Tore zum 22:26 ließen noch einmal Hoffnung aufkommen, doch Elsterwerda machte mit dem Treffer zum 23:27 in der 59. Minute alles klar. Zusammenfassend lässt sich eine desolate Leistung des SSV feststellen, bei der nur einige Spieler wie Torwart Torsten Borrack, die Aufbauspieler Michael Reinke, Mario Drews und Markus Werner sowie Außenspieler Sven Axmann ihr Können aufblitzen ließen.

SSV Lübbenau: Tor: Torsten Borrack. Feld: Sven Axmann (6), Michael Reinke (3), Markus Werner (9), Dominik Mahling (1/1), Andreas Scheibel, Mario Drews (4), Andreas Borchert, Jörg Ludwig, Sirko Kerstan, Olaf Benack (1).

Zeitstrafen: Elsterwarda: 3 + 2 Disq. - Lübbenau: 4.