| 02:50 Uhr

Enttäuschende Leistung

Trebbin. Der SC Trebbin hat gegen den HC Spreewald II erfolgreich Revanche für die 40:29-Hinspielniederlage in Lübben genommen. Die Gäste waren von Anfang an chancenlos. bdg

Trotzdem muss einmal die Diskrepanz in den Spielen der Spreewälder angesprochen werden. Von den bisherigen zehn Auswärtsspielen gingen sieben verloren. Von den bisher zehn Heimspielen wurde nur eine Partie gegen den LHC Cottbus II verloren. Oft fehlt es der Mannschaft auswärts an personellen Alternativen. Auch dieses Mal meldeten sich noch am Sonnabend beide Torhüter wegen Krankheit ab. Einige Feldspieler waren anderweitig verhindert, sodass mit Dennis Muschick ein Feldspieler ins Tor musste, der noch nie im Kasten stand. Mit nur zwei Ersatzspielern und ohne Betreuer, sodass der als Zuschauer angereiste Dieter Zwieb auf der Bank Platz nahm, sind das schon teils unzumutbare Zustände.

Trotz der Niederlage hat der HC II Tabellenplatz vier verteidigt, aber die Verfolger sitzen den Spreewäldern im Nacken. Schon zum Anfang gab es den entscheidenden Knackpunkt, denn die Gastgeber führten schnell mit 9:3. Bis etwa zur 40. Minute verteidigten die Gäste beim 19:13 den Fünf- bis Sechs-Tore-Rückstand. Danach bauten die Trebbiner ihre Führung auf 22:14, 25:16 und am Ende auf 31:22 aus.

Die Gäste fanden fast über die gesamte Spielzeit gegen die sehr robusten Gastgeber in der Abwehr und auch im Angriff kein probates Mittel, um mehr Gegenwehr zu leisten. Mannschaftssprecher Ingolf Burisch sagte nach dem Spiel: "Der Mannschaftsgeist war und ist weiterhin in Ordnung. Am Sonnabend gegen den Tabellenführer wird es wieder anders aussehen."

HC Spreewald: Tor: Dennis Muschick. Feld: Paul Kindermann (1), Jan Grötschel (1), Yannick Zwieb (2), Danilo Wendt (7), Ingolf Burisch (1), Matthias Dümke (1), Robert Schwengber 5, Sven Neuendorf (4).