| 02:35 Uhr

Energies A-Junioren holen mit Karbstein einen Punkt in Leipzig

Malte Karbstein.
Malte Karbstein. FOTO: sby
Leipzig. Ein beachtliches 2:2 haben die A-Junioren des FC Energie beim Bundesliga-Dritten RB Leipzig erzielt. Zwar konnte der Favorit durch Drawusies Doppelschlag (33. G. Zielonkowski/ski1

/39.) in Front ziehen, doch belohnte sich später eine niemals aufsteckende Elf aus der Lausitz. Ohne den Rest der Mannschaft herabzuwürdigen, war es vor allem Malte Karbstein zu danken, dass aus dem 0:2 ein 2:2 wurde. Profi-Coach Claus- Dieter Wollitz hatte den Abwehrspieler für das Spiel zur Verfügung gestellt. Beim Anschlusstor (80.) war Karbstein nach einem Freistoß per Kopf zur Stelle, bevor er in der Nachspielzeit im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Max Grundmann behielt am Elfmeterpunkt die Ruhe. "Es hat der Mannschaft gut getan, Malte dabei zu haben. Und da auch Matti Kamenz im Tor einige tolle Reaktionen gezeigt hat, haben wir uns den Punkt wirklich verdient", so Trainer Andreas Richter.