ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:40 Uhr

Eisenbahner-Senioren retten sich gerade so ins Ziel

OKV-Liga, Senioren. Zum letzten Spieltag in der Staffel 3 schafften es Loks Senioren, sich vom letzten Tabellenplatz fernzuhalten und diesen dem Mitkontrahenten SV Neueibau zu überlassen. Jochen Kassmann/jkn1

Auf den Bahnen von Ziphona Zittau wurde auf hohem Niveau gekegelt, wobei der Gastgeber mit 1702 Kegeln (Wolfgang Graichen 428) am Ende den Heimvorteil zum Sieg umwandeln konnte. Danach folgte der Tabellenzweite SV Kirschau mit 1699 (Klaus Güttler 441) und der bereits vorher feststehende Aufsteiger zur Meisterliga, der KSV Pulsnitz, mit 1686 Zählern (Frank Schäfer 447). Die Hoyerswerdaer Eisenbahner spielten mannschaftlich geschlossen auf einem ebenfalls guten Niveau. Trotzdem reichte es hinter dem KV Bautzen-West (1655 - Detlef Schierz) nur zum für sie aber bedeutungsvollen fünften Rang, der mit 1642 Kegeln erspielt wurde. Dietmar Gatzlaff mit 416 und Horst Pirke mit 412 Kegeln spielten Loks beste Resultate. Der Abschlussplatz ging an den SV Neueibau mit 1612 Zählern (Heinz Fehlauer 426).