| 02:48 Uhr

Dritte Stahl-Mannschaft liegt auf der Lauer

Die ersten Spieltage im Kreisfachverband Görlitz sind Geschichte. Die RUNDSCHAU stellt die Gewinner und Verlierer des Auftakts in den einzelnen Staffeln der Kreisligen und Kreisklassen vor. Ulrich Just/huj1

1. Kreisliga, Staffel 2: Am 4. Spieltag sind in der höchsten Spielklasse des Kreises die Tabellenstände der einzelnen Mannschaften schon etwas nach der Spielstärke geordnet. Aktueller Spitzenreiter ist das noch ungeschlagene vierte Team der Postsportler aus der Kreisstadt Görlitz, die schon ein Spiel mehr ausgetragen haben. Auf ihren Fersen folgt das dritte Krauschwitzer Quartett. Das Stahl-Team besitzt zwar das deutlich bessere Spielverhältnis, hat aber eine Partie weniger ausgetragen. Im Ligakeller konnten sich drei Mannschaften noch keinen Sieg erkämpfen. Auf Platz acht, mit einem 7:7-Unentschieden am 1. Spieltag gegen den SV Dauban 68 und mit einem Pluszähler in der Tabelle, liegt die erste Mannschaft aus Kodersdorf. Alle drei angesetzten Punktspielvergleiche haben der Post SV Görlitz V und der TTV Niesky III verloren. Damit stehen beide Teams mit 0:6 Punkten am Tabellenende.

2. Kreisliga, Staffel 2: In dieser Staffel sind ebenfalls noch zwei Teams ohne Punkteinbuße. Spree II hat schon vier Spiele ausgetragen und alle, wenn auch zwei sehr knapp, gewonnen. Auf Platz zwei in der Tabelle steht Weißwasser III, die ihre drei Spiele alle für sich entschieden haben. Noch keinen Pluszähler in der Tabelle hat das Team des ASV Rothenburg. Die Rothenburger haben aber auch erst eine Partie gegen Weißwasser III absolviert, die sie mit 4:10 an eigenen Tischen verloren haben. Am Tabellenende steht aktuell der SV Petershain 73. Das Team hat seine beiden Spiele gegen Kodersdorf II und Dauban II aber nur sehr knapp mit 6:8 verloren.

Kreisklasse, Staffel 2: Der TSV Kunnersdorf ist mit vier siegreichen Partien der aktuelle Spitzenreiter in dieser Staffel. Das dritte Kodersdorfer Team liegt derzeit auf Platz zwei und hat ebenfalls acht Pluszähler auf seinem Konto, aber das etwas schwächere Spielverhältnis. Am Tabellenende steht Koweg Görlitz V mit vier Niederlagen. Ebenfalls noch ohne Sieg sind die Teams vom LSV Friedersdorf, dem ASV Vorwärts Rothenburg II, dem TSV Kunnersdorf III und Schlusslicht Koweg Görlitz V.

Kreisklasse, Staffel 3: Nach dem 3. Spieltag sind nur noch Stahl Krauschwitz IV (8:0) und die TTG Boxberg III (6:0) ohne Verlustpunkt in der Tabelle. Der SV Koweg Görlitz IV und der SV Dauban 68 III haben je eine Begegnung verloren und belegen derzeit die weiteren Plätze. Jänkendorf III ist als einziges Team in diesem Zehnerfeld noch ohne Punktgewinn.