| 02:54 Uhr

Doppelte Spremberger Profi-Premiere

Die Spremberger David Hagen (links) und Jens Allner sind auf ihr Profi-Debüt fokussiert.
Die Spremberger David Hagen (links) und Jens Allner sind auf ihr Profi-Debüt fokussiert. FOTO: Mader
Spremberg. Da heißt es Daumendrücken! Mit Jens Allner und David Hagen bestreiten am 2. Mai bei der Fight-Night von Pelk Boxpromotion in der Eisarena Weißwasser gleich zwei Spremberger Boxsportler ihr Profi-Debüt. Alexander Mader

Ein Tag wie jeder andere. Zumindest in letzter Zeit. Trainingsalltag. Jens Allner und David Hagen stehen im Ring des Weißwasseraner Boxgyms. Schattenboxen steht gerade auf dem Plan. Tänzeln, Beinarbeit … Dann die Explosion. In irrsinniger Geschwindigkeit prasseln Schlagkombinationen auf ihre imaginären Gegner ein. Immer und immer wieder. Bis zur Erschöpfung. Manchmal sogar darüber hinaus. "Aber das ist vollkommen egal. Am 2. Mai möchte ich mir mit meinem ersten Profikampf meinen großen Traum erfüllen. Dafür gebe ich alles", meint David Hagen kurze Zeit später.

Für den 26-Jährigen ist es am 2. Mai sogar eine doppelte Premiere. Nicht nur der erste Profikampf, sondern der erste Boxkampf überhaupt! David Hagen: "Ich trainiere seit circa drei Jahren in der Kampfsportschule Weißwasser. Unter anderem immer wieder als Sparringspartner von Tino Fröhlich, der am 2. Mai um den IBO-Intercontinental-Titel boxt." Und der ist schon ein echtes Profi-Kaliber! "Gegen Tino ist immer Druck, da gibt es kein Verschnaufen", erzählt David Hagen, der in Weißwasser sein Profi-Debüt über vier Runden geben wird. "Ich sollte Ende letzten Jahres schon in Löbau boxen, aber da hat mich eine Erkrankung gebremst", blickt der Cruisergewichtler zurück. Diesmal jedoch soll ihn nichts aufhalten! Sein Ziel? Natürlich ein Sieg. Und das vor möglichst vielen Zuschauern! David Hagen lacht: "Jede Menge Leute haben mir in letzter Zeit alles Gute gewünscht. Ich wurde sogar auf der Straße angesprochen". Das motiviert natürlich.

Zusätzliche Motivation

"Ich weiß, dass viele Freunde aus Spremberg und Umgebung am Kampfabend live am Ring dabei sein werden. Das ist für mich noch einmal zusätzliche Motivation", meint der 26-Jährige. Nicht anders sieht es bei Jens Allner aus.

Oder nicht ganz. Denn der 25-Jährige hat bereits im Amateurbereich viel Kampferfahrung gesammelt: "Mit neun oder zehn Jahren habe ich begonnen, zu boxen." Erst in Spremberg, dann auf der Sportschule in Cottbus. Seine sportlichen Erfolge: zweimal deutscher Meister, einmal Deutscher Vizemeister, mehrmals Landesmeister und einmal Meister bei einem hochkarätig besetzten Turnier in Ungarn. "Das Finale in Ungarn wird mir immer in Erinnerung bleiben. In der zweiten Runde ging mein Gegner nach einem Leberhaken k.o. zu Boden", erinnert sich der Superweltergewichtler. Schätzungsweise 50, 60 Kämpfe bestreitet er im Amateurbereich. Bis zum 17., 18. Lebensjahr. Dann rücken Ausbildung und Arbeit in den Vordergrund. Der Boxsport steht nicht mehr im Fokus. Doch die Leidenschaft bleibt. Und wird neu belebt. "Im vergangenen Jahr habe ich die Plakate zur Box-Gala in Weißwasser gesehen. Daraufhin habe ich Kontakt zu Promoter Peter Pelk aufgenommen und wieder in Weißwasser mit dem Training begonnen", verrät Jens Allner. Sein Trainer, WBCA-Weltmeister Matthias Pelk, lobt: "Jens ist wahnsinnig angriffsstark und technisch versiert." Die besten Voraussetzungen, um beim Profi-Debüt zu bestehen. Jens Allner: "Als ich Ende vergangenen Jahres gefragt wurde, ob ich kämpfen möchte, war ich sofort Feuer und Flamme." Genau wie David Hagen. "Seitdem arbeiten wir gemeinsam auf unser Ziel hin", sagt der 26-Jährige. Lampenfieber inklusive? "Noch nicht. Aber die Nervosität wird wohl kurz vorm Kampf kommen", ist das Duo überzeugt. Doch beide wissen: "Wir sind optimal vorbereitet und zu hundert Prozent motiviert." Weil sie begeistern wollen. Ihre Familien, ihre Freunde, ihre Fans.

Einen übrigens ganz besonders. "Dass wohl mit Wolfgang Rottenau mein allererster Boxtrainer am Ring dabei sein wird, bei dem ich als Knirps in Spremberg das Boxen gelernt habe, ist für mich noch einmal ein zusätzlicher Ansporn", verrät Jens Allner. Und er weiß natürlich, dass sich sein früherer Coach über einen Sieg des ehemaligen Schützlings sehr freuen würde. Über einen Spremberger "Doppelsieg" beim zweifachen Profi-Debüt sogar noch mehr.

Zum Thema:
- Acht Kämpfe, darunter drei Titelkämpfe, sind am 2. Mai geplant. Den Hauptkampf bestreitet Lokalmatador Matthias Pelk, der seinen WM-Gürtel des Verbandes WBCA verteidigt. Zudem boxen René Mahling und Tino Fröhlich um den IBO-Intercontinental-Titel. - Neben der sportlichen Action gibt es noch ein Showprogramm mit Live-Band, Akrobatik und Tanz. - Karten für die Profi-Box-Gala gibt es in der Agip-Servicestation Weißwasser, in der Esso-Tankstelle Weißwasser, bei East Hockey Weißwasser, im ACO Autohaus Weißwasser, in der Kampfsportschule Pelk und unter 03576 241085.