ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Chemie-Damen verlieren letztes Spiel

Ruhland. Die Chemie-Damen haben sich in der Verbandsliga beim Tabellenneunten HV Ruhland/Schwarzheide mit 24:31 (12:19) geschlagen geben müssen. Die Anfangsphase verschliefen die Neißestädterinnen, so dass der HV mit 3:0 in Führung ging. ksx1

Nach dem 4:4-Ausgleich gerieten die Gubenerinnen wieder ins Hintertreffen. In der Deckung brauchte man zu lange, um Harmonie und Abstimmung zu finden. Vanessa Woithe trieb die Mannschaft im zweiten Durchgang nochmal an und kämpfte um jeden Ball. Karina Schulz übernahm am Siebenmeterpunkt die Verantwortung und traf gleich fünmal. Obwohl die zweite Halbzeit besser lief und mit 12:12 ausging, konnte man am Ende nur die Niederlage hinnehmen. Die Chemie-Damen gehen also mit einer Niederlage in die besinnliche Weihnachtszeit. Erst am 10. Januar 2015 geht es für die Chemie-Damen mit einem Heimspiel gegen den Tabellenersten weiter. Zu Gast in Guben ist dann die HSG Schlaubetal. Anwurf im Kaltenborner Sportzentrum ist wie gewohnt um 18 Uhr.