ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Beim letzten Kurstädter Heimspiel 2015 darf jeder mal

Brandenburgliga, A-Jugend. Zum letzten Heimspiel 2015 empfingen die HCL-Jugendlichen den Ligaletzten aus Schlaubetal. P. Noch/pnc1

Mit einem Heimsieg sollte das Punktekonto ausgeglichen gestalten. Der Plan ist aufgegangen.

Zu Beginn hatten die Kurstädter einige Probleme in der Abwehrarbeit, weil man kaum die Anspiele zu den HSG-Kreisläufern verhindern konnte. So stand es nach zehn Minuten 4:4. In der Folgezeit stand die HC-Abwehr zunehmend besser und im Angriff wurde Tor um Tor erzielt. Nach 22 Minuten führten die Gastgeber sicher mit 21:14. Dabei konnten sich alle Liebenwerdaer als Torschützen auszeichnen. Beim 22:17 ging es in die Kabine.

Auch nach Wiederbeginn zeigte der HCL den zahlreichen Fans sehenswerte Aktionen, die nach 48 Minuten zu einem Zehn-Tore-Vorsprung führten (32:22). Bei diesem Abstand blieb es bis zum 39:29-Endstand.

Mit nun 8:8 Punkten nimmt der HCL-Nachwuchs einen guten sechsten Platz ein.

Torschützen: Paul Götze (9), Nico Manig (8), Maximilian Böhme (6), Tom Haufschild (5), Joey Domann (4), Pascal Simon (3), Fabian Weigl (2), Christoph Neubert (1), Henri Zeller (1).