| 02:35 Uhr

Bei Energie-Damen geht nicht viel zusammen

Melissa Witt (hinten l.) und Maria Tietze steigen zum Block hoch. Punkte erzielten die Energie-Damen indes nicht oft genug.
Melissa Witt (hinten l.) und Maria Tietze steigen zum Block hoch. Punkte erzielten die Energie-Damen indes nicht oft genug. FOTO: Steffen Beyer/sby1
Cottbus. Nachdem die Volleyballerinnen des SV Energie Cottbus in der Vorwoche gegen einen Favoriten punken konnten, gelang ihnen an diesem Spieltag der Regionalliga Nordost gegen Rotation Prenzlauer Berg nicht allzu viel. Die Marschroute war es, unerfahrenen Spielerinnen den Vortritt zu lassen, um ihnen Spielpraxis zu gewähren. red/jam

Im 1. Satz stolperte die Annahme, im 2. Satz stabilisierte sich diese zwar, aber selbst gegen mehrere Einerblöcke scheiterten die Energie-Damen. Der 3. Satz verlief nicht anders. Schnell rannten die Cottbuserinnen immer einem Rückstand hinterher und konnten dem Gegner aus Berlin selten einen Ball so zurückschlagen, dass der Punkt erzielt werden konnte.

Unglaublich stark und gefestigt präsentierte sich der Gegner - und ohne jeden Zweifel, das Spiel aus der Hand zu geben. Am Ende stand für Cottbus dieses Ergebnis zu Buche: 11:25, 15:25, 15:25.

Am Wochenende muss Energie auswärts gegen Magdeburg und Braunsbedra ran.