| 02:35 Uhr

Automation verliert Cottbus-Derby trotz herausragendem Peplowsky

Cottbus. In der Landesliga der Herren ist es zur Begegnung Automation Cottbus gegen die dritte Mannschaft des Cottbuser TT-Teams gekommen. Das Match endete mit 5:9. R. Fischer/rfs1

Bemerkenswert war wieder einmal die herausragende Leistung von Andreas Peplowsky vom Gastgeber, der diesmal alle Einzel gegen die spielstarke Konkurrenz gewann. Auch Robert Pusch vom Cottbuser TT-Team III spielte unangefochten verlustpunktfrei.

Ferner kam es in derselben Klasse zur Begegnung BW Vetschau gegen die zweite Mannschaft des CTTT. Die Cottbuser wurden durch die spielstarken Vetschauer mit dem Neuzugang Richard Mönch deklassiert Mit 12:2 wurden die Cottbuser abgefertigt. Lediglich Felix Krys vom CTTT bewahrte mit zwei gewonnenen Punkten die Cottbuser vor einem noch höheren Debakel.

In der Landesklasse musste die vierte Mannschaft des CTTT eine 0:14-Klatsche verbuchen. Der Grund war die Nichtanreise zum Punktspiel nach Dahme, zum dortigen TSV Empor Dahme II. In der 2. Landesklasse siegte erwartungsgemäß im Derby die erste Mannschaft des Frauendorfer SV gegen ihre zweite Crew. Bemerkenswert im Spielverlauf war jedoch der klare Sieg von Dennis Bähr von der Zweiten gegen Thomas Schwark. Endergebnis 3:11.

In der Verbandsliga der Jungen erzielte das Quartett von Germania Neuendorf auswärts in Dreetz eine unglückliche 8:10-Niederlage. Hingegen wurde beim ESV Wittenberge 10:5 gewonnen. Damit kletterten sie auf Rang drei der Tabelle.