| 02:53 Uhr

171 Sportler in Hohenbocka

Impression kurz nach dem Start des Hohenbockaer Laufes.
Impression kurz nach dem Start des Hohenbockaer Laufes. FOTO: sam1
Lauf, Hohenbocka.. Zum nunmehr sechsten Mal hatte die Laufgruppe des Hohenbockaer SV Grün-Gelb zum Lauf in die Bucksche Schweiz eingeladen. M. Sattler/sam1

Zunächst starteten beim Kinderlauf auf 4,3 Kilometer die Klassen 1 bis 10. Mit 700 Kindern wurde dieser Lauf sehr gut angenommen. Traditionell mit einer olympischen Runde begann der Lauf bei herrlichem Sonnenschein und milden Temperaturen.

"Heute geht es auf insgesamt drei Lauf- und einer Walkingstrecke durch die wunderschöne Natur rund um Hohenbocka", verriet Cheforganisator Roland Schmidt, der gleichzeitig auch Bürgermeister ist. Die erhofften 180 Läufer wurden nur sehr knapp verfehlt. Das Anmeldebüro zählte 171 Teilnehmer.

Einer der schon öfters dabei war, wollte diesmal wieder Höchstleistungen bringen. "Zum sechsten Mal nehme ich an diesem Lauf teil. Es ist eine schöne Strecke, die durch die waldreiche Gegend geht. Das Besondere ist auch die Siegerehrung. Hier gibt es einen Kristall mit Läufer", verriet Gerd Koal. Der 63-Jährige, der zudem noch Chef der Laufserie Niederlausitzer Läufercup ist und derzeit auf dem 1. Platz der Serie rangiert, wollte in Hohenbocka weitere Punkte sammeln. Neben den Lauffreunden des Hohenbockaer SV unterstützten alle Vereine des Ortes diese Veranstaltung.