| 20:10 Uhr

Hallen-ISTAF
Weitspringerin Käther gewinnt in Berlin

Die Hamburgerin Nadja Käther hat beim Hallen-ISTAF in Berlin die Weitsprung-Konkurrenz für sich entschieden. Die 29-Jährige stellte beim Indoor-Meeting in der Hauptstadt mit 6,56 Metern eine neue persönliche Saisonbestleistung auf. Alexandra Wester (Köln/6,42 m) sprang auf Rang drei. Vor ihr landete die Kubanerin Yariadmis Arguelles (6,47 m). Im Stabhochsprung stahl Piotr Lisek (Polen) den Favoriten die Show. Der WM-Dritte von 2015 und Olympia-Vierte von 2016 übersprang 5,83 m und siegte vor Rio-Olympiasieger Thiago Braz da Silva (Brasilien/5,70) und London-Olympiasieger Renaud Lavillenie (Frankreich/5,70). Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe hatte 5,60 m überquert, scheiterte aber dreimal an 5,78 m. Der 28-Jährige aus Zweibrücken wurde am Ende Vierter.