| 21:25 Uhr

Weißwasser verliert Dynamo-Duell 2:5

Ein Berliner trifft gegen die Eisbären: Förderlizenzspieler Charlie Jahnke (M.) erzielte den 1:1-Ausgleich für Weißwasser und fand es "cool".
Ein Berliner trifft gegen die Eisbären: Förderlizenzspieler Charlie Jahnke (M.) erzielte den 1:1-Ausgleich für Weißwasser und fand es "cool". FOTO: Thomas Heide
Weißwasser. Die Lausitzer Füchse haben im ersten Testspiel zwar die erwartete Niederlage gegen die Eisbären Berlin kassiert. Sie hielten das Ergebnis beim 2:5 am Freitagabend aber in Grenzen. Frank Noack

Zum Vergleich: Im Vorjahr hatte Berlin dieses ewig junge Dynamo-Duell mit 8:1 gewonnen. Auch diesmal schien der sieben fache Meister den Zweitligisten in der Startphase zu überrennen. Weißwasser konnte sich kaum befreien. Jens Baxmann traf nach drei Minuten zum 1:0. Doch die Gastgeber mit ihren zahlreichen Neuzugängen wurden mit zunehmender Spielzeit immer mutiger. Zumal die Anhänger jede gelungene Aktion in Richtung Berliner Tor bejubelten.

Ausgerechnet Eisbären-Talent Charlie Jahnke erzielte dann in der 24. Minute den 1:1-Ausgleich. Der 19-jährige Stürmer ist einer von fünf Berlinern, die per Förderlizenz für Weißwasser spielen können.

Das Duell mit seinen Berliner Teamgefährten hatte Jahnke übrigens bei der Präsentation der neuen Füchse-Mannschaft am Nachmittag als "cool" bezeichnet. "Klar, freut man sich auf dieses Spiel", erklärte der Youngster.

Auch die Fans beider Teams hatten ihren Spaß, selbst als Martin Buchwieser den Favoriten in der 37. Minute mit dem zweiten Tor standesgemäß auf die Siegerstraße schoss. Mit "Dynamo"-Wechsel gesängen auf den Rängen wurde die Kooperation zwischen den einstigen Kontrahenten in der DDR-Oberliga verbal gefeiert.