ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Sonntag, 14 Uhr: Dresden (A)

Die Eislöwen Dresden liegen auf Rang vier und damit einen Platz vor den Füchsen. Am Sonntag gab es einen 5:1-Sieg in Heilbronn.

Martin Davidek traf dabei drei Mal - es ist der zweite Dreierpack in dieser Saison für den Tschechen, der jetzt zweitbester Schütze hinter Topscorer Brendan Cook ist. Trotzdem lassen die Eislöwen in der Offensive derzeit viele Chancen liegen. Kapitän René Kramer fällt wegen einer Verletzung am Sprunggelenk noch etwa zwei Wochen aus.