ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:48 Uhr

Letzter Erfolg gegen Berlin liegt mehr als 20 Jahre zurück
So historisch ist der Sieg der Füchse gegen die Eisbären

 11. August 2019: Die Lausitzer Füchse jubeln nach dem Testspielsieg gegen die Eisbären. Joel Keussen (r.) verwandelte den entscheidenden Penalty.
11. August 2019: Die Lausitzer Füchse jubeln nach dem Testspielsieg gegen die Eisbären. Joel Keussen (r.) verwandelte den entscheidenden Penalty. FOTO: Thomas Heide
Weißwasser. Die Füchse feiern nach langer Zeit mal wieder einen Erfolg gegen den Rekordmeister aus Berlin. Beim letzten Sieg bildete Weißwasser noch eine Spielgemeinschaft mit Chemnitz. Von Steven Wiesner

Damit konnte ja keiner rechnen. Dass die Lausitzer Füchse tatsächlich mal wieder über die großen Eisbären Berlin triumphieren würden. Demzufolge hatte auch niemand so richtig auf der Pfanne, wann Weißwasser denn letztmals gegen den Hauptstadtclub gewinnen konnte. „Das muss in der Saison 1992/93 gewesen sein“, mutmaßte Füchse-Pressesprecher Ronald Byron am Sonntagabend, unmittelbar nachdem Joel Keussen den entscheidenden Penalty verwandelt und somit den 5:4-Sieg für die Füchse herausgeschossen hatte. 26 Jahre wäre das also hergewesen.

Doch schon im folgenden Spielbericht auf der Homepage der Füchse folgte dann das offizielle Datum. „Wir haben nochmal recherchiert“, sagte Byron am Montag. „Der letzte Pflichtspielsieg war tatsächlich am 3. Dezember 1995.“ Seinerzeit spielte die von Jiri Kochta trainierte ESG Sachsen Weißwasser, die als Spielgemeinschaft mit Chemnitz an den Start ging, noch in der 1. Liga gegen die Eisbären und feierte auswärts durch Tore von Falk Herzig (2), Josef Reznicek und Radek Vit den bis dato letzten Sieg. In der Liga landete man ehedem drei Punkte vor Berlin, das damals noch Liga-Schlusslicht war. Die Vorzeichen sind heute natürlich andere, nachdem die Eisbären mit sieben Meisterschaften zwischen 2005 und 2013 zum DEL-Rekordmeister aufgestiegen sind.

 3. Dezember 1995: Weißwasser schlägt die Eisbären Berlin letztmals in einem Pflichtspiel. So berichtet die RUNDSCHAU über den Sieg.
3. Dezember 1995: Weißwasser schlägt die Eisbären Berlin letztmals in einem Pflichtspiel. So berichtet die RUNDSCHAU über den Sieg. FOTO: LR

Fast 24 Jahre später also hat es wieder geklappt, wenngleich es nur ein Test war. Füchse-Geschäftsführer Dirk Rohrbach will das Resultat deshalb nicht überbewerten – er weiß aber auch, dass es nicht allzu viele Zweitligisten gibt, denen so etwas gelingt: „Es war schon ein Ausrufezeichen. Wir reden immerhin von einem ambitionierten DEL-Club.“ Es sei gut zu sehen, „dass wir Tempo gehen können über drei Drittel“. Vor allem freut sich Rohrbach für Fans und Sponsoren: „Nachdem wir im Sommer viele Abgänge hatten, waren viele  skeptisch. Doch man hat gesehen, dass auch unser verändertes Team viel Freude machen kann.“