| 13:12 Uhr

Eishockey
Hantschke neuer Geschäftsführer in Landshut

Ralf Hantschke (r.) bildete in Weißwasser ein Gespann mit Dirk Rohrbach.
Ralf Hantschke (r.) bildete in Weißwasser ein Gespann mit Dirk Rohrbach. FOTO: Thomas Heide
Weißwasser. Ralf Hantschke hat einen neuen Job. Der ehemalige Manager der Lausitzer Füchse ist neuer Geschäftsführer des Eishockey-Oberligisten EV Landshut. Von Frank Noack

Der EV Landshut hat am Montag die Verpflichtung von Ralf Hantschke (52) als neuen Geschäftsführer bekanntgegeben. Hantschke wird Nachfolger von Stefan Endraß, von dem sich der Tabellendritte der Oberliga Süd einvernehmlich getrennt hatte.

EVL-Gesellschafter Michael Imhoff betont: "Herr Hantschke wird mit seiner Erfahrung und seinem persönlichen Engagement den EV Landshut weiter voranbringen, davon sind die Verantwortlichen überzeugt. Herr Hantschke wird seine Geschäftsführertätigkeit für den EVL bereits am heutigen Montag aufnehmen."

Hantschke hatte von 1992 bis 1996 für die Landshut Capitals erst in der Bundesliga und dann in der neu gegründeten Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gespielt.

Von 2008 bis 2016 arbeitete der ehemalige Stürmer als Manager der Lausitzer Füchse. Danach wechselte er zum Stammverein Eissport Weißwasser, koordinierte dort die Nachwuchsarbeit und kümmerte sich um die Geschäftsstelle. Im Mai gab Hantschke aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt bekannt.