ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:42 Uhr

Eishockey
Lausitzer Füchse werden Partner der Crocodiles Hamburg

Weißwasser. Die Lausitzer Füchse werden Kooperationspartner der Crocodiles Hamburg. Das teilte der Eishockey-Zweitligist aus Weißwasser am Dienstag mit. Bis zu fünf Spieler wollen die Füchse demnach per Förderlizenz zur Verfügung stellen. Von Mirjam Danke

Im Gegenzug bekommen die Crocodile-Spieler Moritz Israel, Gianluca Balla und Tom Kübler die Gelegenheit, an der Saisonvorbereitung der Füchse vom 30. Juli bis 15. August teilzunehmen. Die Kooperation mit dem Hamburger Oberligaclub ist für zwei Jahre angesetzt.

Füchse-Geschäftsführer Dirk Rohrbach unterstrich „die gleiche Philosophie“ der beiden Clubs. „Beide Vereine wollen jungen Spielern viel Eiszeit geben und ihnen damit die Chance eröffnen, eine Profikarriere einzuschlagen“, erläuterte er.

Von den Füchsen sollen laut Rohrbach „mindestens ein Torwart, ein Verteidiger und zwei Stürmer“ in Hamburg spielen. „Wir hoffen, dass die Jungs Erfahrungen sammeln, besser werden und eventuell in ein bis zwei Jahren als DEL2-Spieler zu uns zurückkehren.“

Einen weiteren Kooperationspartner haben die Füchse bereits mit den Eisbären Berlin, gegen die der Lausitzer DEL2-Club am 12. August ein Testspiel bestreitet.

Einen neuen Cheftrainer wollen die Weißwasseraner in dieser Woche vorstellen, nachdem sich die Füchse in der vergangenen Woche überraschend von Robert Hoffmann getrennt hatten.