ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:54 Uhr

Weißwasser
Lausitzer Füchse testen Torhüter mit NHL-Erfahrung

Jason Kasdorf spielte im April 2016 für die Buffalo Sabres in der NHL.
Jason Kasdorf spielte im April 2016 für die Buffalo Sabres in der NHL. FOTO: imago/ZUMA Press / imago sportfotodienst
Weißwasser. Jason Kasdorf aus Kanada gehört am Wochenende bei der Tschechien-Reise zum Team des Eishockey-Zweitligisten aus Weißwasser. Ein anderer Spieler fällt dagegen vorläufig aus. Von Frank Noack

Hoppla, die Lausitzer Füchse testen an diesem Wochenende bei ihrer Tschechien-Reise einen Torhüter, der sogar NHL-Erfahrung mitbringt! Bereits in dieser Woche hat der 26-jährige Kanadier Jason Kasdorf beim Eishockey-Zweitligisten in Weißwasser mittrainiert. „Wir wollen uns Jason Kasdorf nun auch im Wettkampf anschauen. Danach werden wir beraten, ob er ein ­Kandidat für einen Vertrag bei den Füchsen ist“, erklärt Torwart-­Trainer Sebastian Elwing.

Elwing ist auch in der kommenden Saison für die Torhüter-Ausbildung bei den Lausitzer Füchsen und den Eisbären Berlin zuständig. Geplant ist, dass es wie schon in den vergangenen beiden Jahren wieder einen intensiven Austausch bei den Keepern mit dem DEL-Club aus der Hauptstadt gibt. „Ein Spieler wie ­Jason Kasdorf würde unsere Optionen dabei natürlich deutlich er­weitern“, sagt Elwing.

Erst einmal muss sich der Probespieler aus Kanada aber im Wettkampf zeigen. Die Lausitzer Füchse testen an diesem Freitag beim tschechischen Zweitligisten Motor Ceske Budejovice (Beginn um 17 Uhr). Das zweite Testspiel findet am Sonntag ebenfalls um 17 Uhr in Budejovice statt.

Jason Kasdorf spielte in der abgelaufenen Saison für die Cincinnati Cyclones in ECHL, der dritthöchsten Spielklasse in Nordamerika. Sein persönlicher Karriere-Höhepunkt ist aber zweifellos der Einsatz für die Buffalo Sabres in der NHL in der Saison 2015/16. Allerdings blieb es für Kasdorf bei diesem einen Spiel in der besten Liga der Welt.

Weißwasser ist für den in ­Winnipeg geborenen Keeper mit deutschen Vorfahren die erste Station in Europa. Die Füchse haben mit Konstantin Kessler, Olafr Schmidt und Niklas Zoschke derzeit bereits drei Torhüter unter Vertrag. Zoschke kommt an diesem Wochenende bei Oberliga-Kooperationspartner Hamburg Crocodiles zum Einsatz.

Zudem hoffen die Lausitzer Füchse, dass mit Maximilian Franzreb von den Eisbären Berlin der Weißwasseraner Stammkeeper der vergangenen beiden Jahren per Förderlizenz zumindest für einige Partien auch diesmal wieder in der DEL2 zum Einsatz kommt.  Derzeit glänzt Franzreb allerdings mit starken ­Leistungen bei den Eisbären, ­sodass seine Perspektive in der höchsten Spielklasse liegen dürfte.

Marius Schmidt fällt dagegen vorläufig aus. Der Stürmer wurde inzwischen an der Hand operiert und muss nach Vereinsangaben rund drei Wochen pausieren. Sein Einsatz beim Saisonstart am 14. September ist damit ungewiss.

Jason Kasdorf
Jason Kasdorf FOTO: imago sportfotodienst