| 10:47 Uhr

Eishockey
Lausitzer Füchse holen neue Verteidiger

Marc Kohl wechselt vom Ligakonkurrenten Bad Nauheim in den Fuchsbau.
Marc Kohl wechselt vom Ligakonkurrenten Bad Nauheim in den Fuchsbau. FOTO: imago sportfotodienst / imago/Eibner
Weißwasser. Ergänzungen oder Verstärkungen? Die Lausitzer Füchse haben zwei neue Spieler für den Kampf um den Klassenerhalt geholt. Heute reist Weißwasser zum wichtigen Spiel in Bad Nauheim. Von Frank Noack

Zwei Neue auf einen Streich: Die Lausitzer Füchse haben mit den Verteidigern Marc Kohl (26) und Jimi Santala (29) gleich zwei neue Spieler für den Kampf um den Klassenerhalt in der DEL2 verpflichtet. Kohl kommt vom Ligakonkurrenten EC Bad Nauheim und bekommt einen Vertrag bis Saisonende. Santala spielte zuletzt für Espoo United in der 2. Liga Finnlands. Er erhält zunächst einen Try-Out Vertrag mit der Option einer Vertragsverlängerung bis zum Saisonende.

Beim wichtigen Spiel heute in Bad Nauheim sind die beiden Neuzugänge aber noch nicht mit an Bord. Es ist das Duell des Tabellen-Zehnten gegen den Elften. Weißwasser hat mit der jüngsten Siegesserie den Rückstand von zwölf auf sechs Punkte verkürzt. Rang zehn ist gleichbedeutend mit der Teilnahme an den Pre-Playoffs und damit dem vorzeitigen Klassenerhalt.

Trainer Robert Hoffmann geht optimistisch in dieses wegweisende Duell: „Jetzt sind die Jungs an dem Punkt, wo sie das nötige Selbstvertrauen haben und sich endlich belohnen.“ Das Spiel in Bad Nauheim beginnt um 19.30 Uhr.

Bei den Füchsen fehlen neben dem verletzten Roberto Geiseler auch Christian Neuert, Ryan Warttig und Philipp Kuschel. Neuert und Warttig sind laut Trainer Hoffmann angeschlagen, Kuschel spielt diesmal bei den Eisbären Juniors.

Die beiden Neuzugänge könnten dann ab der kommenden Woche zum Zuge kommen. Klar ist: Marc Kohl und Jimi Santala wurden zunächst einmal als Ergänzungen verpflichtet. Kohl – der in der vergangenen Woche ein Probetraining absolviert hatte - soll die Lücke schließen, die durch die Verletzung von Geiseler entstanden ist. Die Füchse gehen von einer „ungewissen Ausfallzeit“ aus. Mit der Verpflichtung von Santala wollen sich die Füchse für den Fall absichern, dass ein Kontingentspieler durch Krankheit oder Verletzung ausfällt. Santala ist der fünfte Ausländer im Kader. Nur vier Kontingentspieler dürfen pro Partie eingesetzt werden.

Interessant: Santala spielte in der Saison 2014/15 in Finnland gemeinsam mit Füchse-Stürmer Roope Ranta in einem Team. In der aktuellen Saison hat Santala in 28 Spielen drei Tore erzielt und zwölf Vorlagen gegeben.

Beide Neuzugänge müssen also zeigen, dass sie nicht nur Ergänzungen sind - sondern auch Verstärkungen für den Kampf um den Klassenerhalt.