ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:02 Uhr

Eishockey
Füchse starten Vorbereitung auf neue Saison

Unter der Regie von Andre Mücke werden derzeit neue Talente in Weißwasser gesichtet.
Unter der Regie von Andre Mücke werden derzeit neue Talente in Weißwasser gesichtet. FOTO: Joachim Rehle
Weißwasser. Das DEL2-Team aus Weißwasser probiert sich fast schon traditionsgemäß auf dem Fußballrasen, aber auch auf dem Hallenparkett in Hoyerswerda. Von Sven Hering

Mit einem neuen Trainer, aber auch mit einem bewährten Programm starten die Lausitzer Füchse in die Vorbereitung auf die kommende DEL2-Saison. Die Vorbereitung des Eishockey-Zweitligisten beginnt auch in diesem Jahr wieder mit Freundschaftsspielen auf dem Rasen, wie der Verein mitteilt.

Am 2. August, also bereits einen Tag nach dem offiziellen Trainingsstart, treffen die Eishockeycracks auf den Fußball-Kreisoberligavertreter vom SV Rot Weiß Bad Muskau. Spielbeginn ist im Parkstadion um 18 Uhr.

Bereits zu diesem ersten Spiel der Vorbereitung wird sich die komplette Mannschaft der Füchse einschließlich der Neuzugänge ihren Fans präsentieren. Einen Tag später, am 3. August, empfängt Gastgeber VfB Weißwasser die Füchse im Stadion am Turnerheim. Ob die Füchse den Aufsteiger in die Bezirksklasse diesmal ein wenig ärgern können, das zeigt sich ab 18 Uhr auf dem Kunstrasenplatz.

Dass die Füchse auch auf dem Rasen torgefährlich sind, haben sie im vergangenen Jahr unter Beweis gestellt. Im Parkstadion gab es ein 9:5 für die Fußballer von Rot-Weiß Bad Muskau. „Beim Fußball werden wieder ganz andere Muskelgruppen angesprochen“, sagte damals EHC-Geschäftsführer Dirk Rohrbach. Dennoch seien solche Begegnungen auf dem Rasen gut, haben sie doch bei den Füchsen eine ganz lange Tradition. „Früher wurde sogar noch mehr Fußball gespielt“, so Rohrbach.

Die Kicker nahmen das Freundschaftsduell dabei nicht auf die leichte Schulter. „Ich glaube nicht, dass die Mannschaft verlieren will. Allerdings steht heute der Spaß eindeutig im Vordergrund“, sagte  Rot-Weiß-Coach André Brückner – und sollte angesichts des Ergebnisses dann auch Recht behalten.

Den Abschluss der Freundschaftsspielserie bildet schließlich ein Floorballvergleich in Hoyerswerda am 4. August. Der gastgebende Verein Karate-Do Hoyerswerda/Abteilung Floorball „Lausitzer Wölfe“ veranstaltet ein Freundschaftsspiel gegen eine Füchse-Auswahl. Ab 10 Uhr sind die Zuschauer in die Sporthalle des Berufsschulzentrums „Konrad Zuse“ in der Käthe-Kollwitz-Straße eingeladen. Hier treffen die Füchse zunächst in einem 15-minütigen Vorspiel auf eine Sponsorenauswahl. Nach einer Pause gibt es dann das Aufeinandertreffen der Lausitzer Wölfe gegen die Lausitzer Füchse.

Vor 16 Jahren gab es die letzte Auflage dieser Art und man darf gespannt sein, ob die Eishockeyprofis in diesem artverwandten Sport den Spezialisten Paroli bieten können. Die Hoyerswerdaer freuen sich jedenfalls schon auf das Duell. „Wir können es kaum erwarten“, verkünden die Lausitzer Wölfe auf ihrer Facebookseite. Floorball lässt sich als Eishockey in der Sporthalle beschreiben. Gespielt wird von jeweils fünf Feldspielern und einem Torhüter mit einem Kunstfaserstock und einem 23 Gramm leichten Lochball.

Derweil hat sich in den letzten Tagen auch in der Eishalle in Weißwasser schon einiges getan. So gab es eine Sichtung von Nachwuchsspielern aus ganz Deutschland. Mit dabei waren auch vier polnische Spieler.

Floorball ist wie Eishockey auf dem Hallenparkett.
Floorball ist wie Eishockey auf dem Hallenparkett. FOTO: Werner Müller