| 02:38 Uhr

Füchse-Spieler Bohac bekommt Lob: "Nicht zu schade für Härte"

Der Abräumer: Dominik Bohac.
Der Abräumer: Dominik Bohac. FOTO: Heide
Weißwasser. Der Mann des Spiels beim 5:2-Heimsieg der Lausitzer Füchse am Sonntag gegen den EHC Freiburg war natürlich Patrik Parkkonen. Zwei Treffer und eine Vorlage standen am Ende für den schussgewaltigen Finnen zu Buche. Frank Noack

Das Extralob kassierte jedoch ein anderer Verteidiger: Dominik Bohac. Er räumte vor dem Tor buchstäblich den Weg für die Schüsse von Parkkonen frei. "In der Verteidigung spielt er sowieso eine überragende Rolle. Aber er macht das jetzt auch im Powerplay richtig gut. Er stellt sich vors Tor und ist sich auch nicht zu schade, die Härte des Gegners abzubekommen", lobt Co-Trainer Robert Hoffmann den 26-jährigen Abwehrspieler. Hoffmann ergänzt: "Solche Sachen braucht man im Powerplay. Patrik muss dann nur noch seine guten Schüsse ansetzen und dann treffen wir."

Die Lausitzer Füchse liegen in der Tabelle weiter auf Rang vier. Der Kampf um die Playoffs bleibt jedoch spannend.