| 17:35 Uhr

Füchse komplettieren ihren Kader - Mücke bleibt Kapitän

André Mücke geht in seine zweite Saison als Kapitän.
André Mücke geht in seine zweite Saison als Kapitän. FOTO: dpa
Weißwasser. Kurz vor dem Start der DEL2 an diesem Wochenende haben die Lausitzer Füchse drei Personalentscheidungen getroffen. Los geht es am Sonntag mit dem Heimspiel gegen Freiburg. Frank Noack

André Mücke bleibt Kapitän des Teams von Trainer Hannu Järvenpää. Jakub Kania hat nach dem Erhalt der deutschen Staatsbürgerschaft wie angekündigt einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben. Und mit Martin Rygl erhielt ein weiterer Probespieler einen Kontrakt - zunächst bis Anfang November. Der 26-jährige Verteidiger aus Tschechien soll den verletzungsbedingten Ausfall von Chris Owens kompensieren, der noch mehrere Wochen fehlen wird.

Rygl kommt mit der Erfahrung von mehr als 400 Einsätze in der tschechischen Extraliga nach Weißwasser. Dank dieser Verpflichtung bekommt der Trainerstab um Järvenpää zwar mehr taktische Optionen. Allerdings haben die Füchse damit sechs ausländische Spieler unter Vertrag. Vier können pro Partie eingesetzt werden.

Während Rygl lediglich am letzten Testspiel-Wochenende zum Einsatz kam, hat Jakub Kania (26) alle Vorbereitungsspiele mit den Füchsen absolviert und seine Bedeutung fürs Team unterstrichen. "Sollten alle Formalitäten nun schnell erledigt werden, könnte Kania bereits am Sonntag zum Heimspiel gegen Freiburg mit einem deutschen Pass auflaufen", teilen die Füchse mit. Die erste Saisonpartie gegen die Breisgauer beginnt um 17 Uhr. Die Freitag-Partie in Kaufbeuren wurde auf den 31. Oktober verlegt.

Derweil geht André Mücke in seine zweite Saison als Kapitän. Der 34-jährige Verteidiger wird von den beiden Stürmern Thomas Götz und Kyle Just unterstützt. Zum Mannschaftsrat der Füchse gehören außerdem noch Marius Schmidt und Anders Eriksson.