| 19:35 Uhr

Eishockey
Füchse kassieren hohe Niederlage

Trainer Hannu Järvenpää und sein Team waren diesmal chancenlos.
Trainer Hannu Järvenpää und sein Team waren diesmal chancenlos. FOTO: Thomas Heide
Bietigheim. Nur zwei Tage nach dem furiosen 6:1-Heimsieg gegen den Meister Löwen Frankfurt sind die Lausitzer Füchse im Duell mit Tabellenführer Bietigheim Steelers chancenlos. Von Frank Noack

Nur zwei Tage nach dem furiosen 6:1-Heimsieg gegen den Meister Löwen Frankfurt ­waren die Lausitzer Füchse im Duell mit Tabellenführer Bietigheim Steelers chancenlos. Im zweiten Spiel von Rückkehrer Roope Ranta musste Weißwasser am Sonntag in Bietigheim eine deutliche 1:6-Niederlage hin­nehmen und bleibt damit in der DEL2 auf einem Playdown-Rang.

Von der Spielfreude, mit der ­Ranta & Co. gegen Frankfurt brilliert hatten, war diesmal nichts zu sehen. Der Favorit nutzte clever die sich bietenden Chancen und zog im zweiten Drittel von 1:0 auf 4:0 davon. Danach räumte Maximilian Franzreb seinen Platz im Tor ­zugunsten von Konstantin Kessler.

Den Ehrentreffer erzielte Ranta bei 5:3-Überzahl (5:1/50.).

Die Statistik