ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:28 Uhr

Eishockey
Füchse freuen sich über Rekord – und haben Stürmer im Visier

Anders Eriksson bleibt wie Jeff Hayes und Chris Owens bei den Füchsen. Der vierte Kontingentspieler fehlt noch in Weißwasser.
Anders Eriksson bleibt wie Jeff Hayes und Chris Owens bei den Füchsen. Der vierte Kontingentspieler fehlt noch in Weißwasser. FOTO: Thomas Heide
Weißwasser. Bei Eishockey-Zweitligist Lausitzer Füchse gibt es schon vor der DEL2-Saison Grund zum Jubeln. Der neue Dauerkarten-Rekord macht Lust auf das neue Spieljahr. Dafür suchen die Füchse noch einen weiteren Stürmer. Von Jan Lehmann

728 Dauerkarten sind in Weißwasser schon reserviert – das gab es noch nie. Die Lausitzer Füchse freuen sich über einen neuen Rekordwert. In der Vorsaison hatten die Weißwasseraner mit 704 Jahreskarten erstmals die 700er-Marke geknackt. Der Verkauf läuft noch - die Vorfreude auf das Spieljahr steigt mit der Anzahl der verkauften Karten.

Die DEL2-Saison beginnt am 14. September. Das erste Training im Fuchsbau ist für den Dienstag, 31. Juli, angesetzt. Allerdings auf freiwilliger Basis. Am 1. August müssen dann alle Spieler aufs Eis. Dann stehen auch Leistungstests an. Gegenüber den „Eishockey-News“ erklärte Trainer Robert Hoffmann: „In der ersten und zweiten Augustwoche werden wir die Eis- und Fitnesstests direkt bei uns durchführen. Dabei unterstützt uns Jake Jensen, der Athletiktrainer der Eisbären Berlin, der ja auch generell mit unserer Mannschaft arbeiten wird.“

Der Kader der Füchse steht soweit – die vierte Ausländerposition ist allerdings noch nicht besetzt. Mit Verteidiger Chris Owens sowie den beiden Angreifern Jeff Hayes und Anders Eriksson konnten die Weißwasseraner gleich drei Stützen der Vorsaison im Team halten.

Zudem sucht Trainer Hoffmann gemeinsam mit Geschäftsführer Dirk Rohrbach noch einen deutschen Angreifer und hat laut „Eishockey-News“ schon einen Flügelstürmer im Visier.

Ob der schon dabei ist, wenn die Füchse am 12. August gegen die Eisbären Berlin spielen, ist offen. Für das Testspiel gegen den DEL-Vizemeister und Kooperationspartner beginnt am Dienstag (10 Uhr) der Vorverkauf. Dauerkarteninhaber können sich schon am Montag ab 10 Uhr ihre Karten sichern. Karten können ausschließlich über ETIX , unter Angabe der persönlichen Reservierungsdaten, oder den Fanshop „Hockeyfuchs Lausitz“ an der Eisarena, nach Vorlage des Personalausweises, zu den Öffnungszeiten erworben werden, heißt es in der Vereinsmitteilung.