| 02:39 Uhr

Freitag, 20 Uhr: EHC Bayreuth (A)

Der EHC Bayreuth gehört bislang zu den positiven Überraschungen in der Liga. Als Tabellenneunter liegt der Aufsteiger auf Kurs Klassenerhalt. Frank Noack

Dabei ging Bayreuth nicht zuletzt wegen des kaum veränderten Kaders als krasser Außenseiter in die Saison. Trainer Sergej Waßmiller nahm elf Spieler aus der Aufstiegsmannschaft mit in die DEL2. Garant für den Höhenflug sind die starke Defensive und die Heimstärke der Franken. Zu Hause hat Bayreuth schon 36 Punkte geholt - und damit drei mehr als die Füchse.