ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:12 Uhr

Eishockey im Stadion der Freundschaft
FCE „gesprächsbereit“ für Eishockey-Spektakel

 Eishockey im Stadion der Freundschaft soll es in der Saison 2021/22 geben,
Eishockey im Stadion der Freundschaft soll es in der Saison 2021/22 geben, FOTO: imago/Steffen Beyer / Steffen Beyer
Weißwasser/Cottbus. Energie Cottbus ist offen für die Pläne der Lausitzer Füchse zu einer Eishockey-Partie im Stadion der Freundschaft. Präsident Werner Fahle bezieht Stellung zu dieser spektakulären Vision. Von Frank Noack

Die Vision der Lausitzer Füchse von einem Eishockey-Spiel unter freiem Himmel im Stadion der Freundschaft lässt sich natürlich nur gemeinsam mit Energie Cottbus als ­Eigentümer der Arena umsetzen.

Der Fußball-Drittligist hat auf RUNDSCHAU-Nachfrage zugesichert, dass man offen sei für derartige Pläne. „Stand jetzt gibt es nichts, was bezüglich dieser Vision spruchreif wäre. Grundsätzlich sind wir natürlich gesprächsbereit. Doch zunächst gilt es zu prüfen, ob das Stadion der Freundschaft überhaupt den Anforderungen eines solchen Events entspräche“, erklärt FCE-Präsident Werner Fahle. „Wenn die Lausitzer Füchse ein realistisch durchführbares Konzept entwickeln, dann ist ­vieles denkbar.“

Die RUNDSCHAU hatte am Freitag berichtet, dass sich die Füchse für ein solches Freiluftspiel in der Saison 20121/22 bei der DEL2 bewerben wollen. Die Partie soll in Cottbus stattfinden.

Lesen Sie auch zu diesem Thema: Lausitzer Füchse wollen im FCE-Stadion spielen

 So hatte die RUNDSCHAU am Freitag berichtet.
So hatte die RUNDSCHAU am Freitag berichtet. FOTO: LR