| 14:54 Uhr

Das tut weh: Füchse sechs Wochen ohne Bruneteau

Nick Bruneteau gehört zu den absoluten Leistungsträgern der Füchse.
Nick Bruneteau gehört zu den absoluten Leistungsträgern der Füchse. FOTO: Thomas Heide
Ist das eine gute oder schlechte Nachricht? In jedem Fall müssen die Lausitzer Füchse aus Weißwasser "nur" sechs Wochen auf ihren Topverteidiger Nick Bruneteau verzichten. Er hat sich eine Knieverletzung zugezogen. Eine Operation sei aber nicht notwendig.

In jedem Fall tut diese Nachricht richtig weh. US-Boy Nick Bruneteau (24) kann in den nächsten Wochen nicht für die Lausitzer Füchse in der DEL2 spielen. Der Verteidiger hat sich im Training eine Knieverletzung zugezogen und wird nach Vereinsangaben in den kommenden sechs Wochen fehlen, heißt es in einer Mitteilung der Füchse.

Nach Auskunft der Ärzte sei aber keine Operation notwendig. "Die Verletzung soll konservativ behandelt werden", teilen die Füchse im Ergebnis der Anfang der Woche in Berlin durchgeführten Untersuchungen außerdem mit. Weitere Details der Verletzung werden nicht genannt. Immerhin handelt es sich offenbar nicht um einen Kreuzbandriss, wie zwischenzeitlich auch befürchtet wurde.

Bruneteau hat bislang sieben Saisonspiele für die Füchse absolviert und dabei vier Scorerpunkte gesammelt.