| 06:30 Uhr

Berlin
Hertha akzeptiert Tattoo als Dauerkarte

Hertha BSC will seine Fans mit einer kuriosen Werbeaktion zu einem dauerhaften Treuebekenntnis bewegen. Wenn sich ein Anhänger die blau-weiße Fahne, die Stadtgrenzen von Berlin und die Silhouette des Olympiastadions auf den Arm tätowieren lässt, erhält dieser lebenslang freien Eintritt zu allen Bundesligaspielen der Hertha. Das teilte der Verein mit. Die Anhänger können sich bis zum 8. Februar bewerben, um vom Verein ausgewählt zu werden. Danach wird auch ein so genannter QR-Code tätowiert - dieser gilt anschließend als Dauerkarte. Bis Freitagmittag erhielt die Hertha 300 Bewerbungen via E-Mail. Die Berliner klagen seit Jahren über mangelnden Zuschauerzuspruch im heimischen Olympiastadion.

(dpa)