ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:30 Uhr

Golf
Kaymer startet in München solide

Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer (Mettmann) hat nach einer Achterbahnfahrt mit Birdies und Bogeys eine solide erste Runde bei der BMW International Open in Pulheim gespielt und seine Chance auf den zweiten Heimsieg gewahrt.

Der Rheinländer, der in der Vorwoche bei der US Open krachend am Cut gescheitert war, kam mit einer Par-72-Runde ins Klubhaus.

Der zweimalige Major-Gewinner Kaymer war um 8.40 Uhr gemeinsam mit dem letztjährigen US-Masterssieger Sergio Garcia (Spanien/73) und Italian-Open-Gewinner Thorbjörn Olesen (Dänemark/73) als Frühstarter auf den Kurs gegangen. Nach zehn Löchern lag der ehemalige Weltranglistenerste bereits zwei über Par, kämpfte sich aber mit drei Birdies wieder zurück. Als das Trio vom 18. Grün ging, hatten zahlreiche Spieler ihre erste Runde noch nicht begonnen. Kaymers Rückstand auf die Spitze betrug zu diesem Zeitpunkt drei Schläge.

Kaymer will die mit zwei Millionen Euro dotierte Europa-Tour-Veranstaltung vor den Toren Kölns zum zweiten Mal gewinnen. 2008 hatte der ehemalige Weltranglistenerste bei der Austragung in München als erster Deutscher triumphiert.

Als Kaymer sein Tagewerk beendet hatte, standen zwei deutsche Kollegen auf dem Leaderboard vor ihm. Eine 70 spielte Nicolai von Dellingshausen, einen Schlag mehr benötigte Tourspieler Maximilian Kieffer (beide Düsseldorf).

Insgesamt sind im Golf Club Gut Lärchenhof 19 deutsche Profis am Start. Es ist die 30. Austragung der BWM International Open und die letzte in Pulheim. Ab kommenden Jahr findet das Turnier nur noch in München statt.

(SID)