ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:37 Uhr

Schweiz
Young Boys Bern erstmals seit 32 Jahren wieder Meister

FOTO: afp
Bern. Die Young Boys Bern sind zum ersten Mal seit 32 Jahren Schweizer Meister. Nach einem 2:1 (0:0) gegen den FC Luzern am Samstagabend sicherten sich die Berner bereits am fünftletzten Spieltag den Titel.

Der Schweizer Traditionsklub Young Boys Bern hat seine erste Fußball-Meisterschaft seit 32 Jahren perfekt gemacht und die Vormachtstellung des Serienchampions FC Basel vorerst gebrochen.

Die Young Boys bezwangen den FC Luzern 2:1 (0:0) und sind nach 15 Spielen in Folge ohne Niederlage nicht mehr einzuholen. Basel hatte zuletzt achtmal in Folge den Titel geholt.

Im mit 31.120 Zuschauern ausverkauften Stade de Suisse traf Christian Schneuwly für Luzern (47.). Top-Torjäger Guillaume Hoarau (14 Treffer) glich per Foulelfmeter aus (52.), Jean-Pierre Nsame sorgte für den späten Siegtreffer (89.) - und den Titelgewinn vier Spieltage vor Saisonende.

Im Kader des von Adi Hütter trainierten Meisters stehen die früheren Bundesliga-Profis Florent Hadergjonaj (FC Ingolstadt), Steve von Bergen (Hertha BSC) und Djibril Sow (Mönchengladbach). Am 27. Mai geht es für Bern gegen den FC Zürich auch noch um den Pokalsieg.

(dpa)