| 02:54 Uhr

Weiterer Sieg bleibt ein Traum

Landesklasse.. Nach zwei spielfreien Wochenenden hat der FSV Lauchhammer beim Tabellenzweiten, der SG Friedersdorf, gastiert. Die Voraussetzungen waren denkbar schlecht, denn das Trainerteam musste auf fünf Stammspieler aufgrund von Sperren und Verletzungen verzichten. Rene Arndt

Die erste Möglichkeit besaß Torsten John. Dessen Schuss aus 20 Metern ging knapp über das Tor der Almelf. Jetzt drängten die Friedersdorfer zwar den FSV in seine eigene Hälfte. Sie waren aber zu ideenlos im Angriff. Eine Flanke von der rechten Seite erreichte den in der Mitte des Strafraumes völlig freistehenden Chris Borchardt, sein Seitfallzieher ging aber über das von Ralph Schouppe gehütete Tor. Kurz darauf verfehlte Erik Seidel mit einem Schuss vom rechten Strafraumeck das FSV-Tor.

Nach einer halben Stunde erkämpfte sich Marco Paulick den Ball. Nach einem Sololauf musste Mathias Thiele im Kasten der Almelf sein ganzes Können aufbieten, um den Torschuss abzuwehren. Kurz vor der Halbzeitpause nutzte Chris Borchardt einen Fehler von Stephan Sowa zur 1:0-Führung für die SG Friedersdorf.

Nach der Pause übernahm der FSV Lauchhammer zunächst das Spiel. Einen 20-Meter Schuss von Thomas Mannschatz konnte Mathias Thiele parieren. Dann musste Ralph Schouppe zweimal eingreifen, um das 2:0 für die Mannschaft aus dem Elbe-Elster-Kreis zu verhindern. In der 66. Minute war der Lauchhammeraner Torwart eigentlich schon geschlagen, aber zum Entsetzen der Friedersdorfer Zuschauer schoss Erik Seidel am leeren Tor vorbei.

Etwas später verpasste Torsten John den möglichen Ausgleich für die Blau-Gelben. Durch einen Konter erhöhte die Almelf auf 2:0. Mit einem Lupfer über Ralph Schouppe erzielte Chris Borchardt sein zweites Tor in diesem Spiel. Die Lauchhammeraner gaben trotzdem nicht auf, sie waren jedoch im Angriff viel zu harmlos. So blieb es bei einer erneuten Niederlage für den in der Rückrunde sieglosen FSV. Bei einer konzentrierteren Leistung wäre ein Sieg beim Tabellenzweiten durchaus möglich gewesen.