| 02:46 Uhr

Vermeidbare erste Saisonniederlage

Weißwasser. Der VfB Weißwasser hat seine erste Saisonniederlage kassiert. Gegen den Holtendorfer SV gab es auf dem Kunstrasenplatz ein unnötiges 1:2. bls1

Die Gäste brannten auf das Spiel, sie waren heiß und immer vor dem VfB auf dem Platz, manchmal auch am Ball. Sie erzielten schon in der achten Minute den ersten Treffer. Nach einer Doppelchance der Platzbesitzer zeigten sie, wie es besser geht. Rocco Klug flankte von links in den Strafraum und fand in Tobias Makosch einen allein gelassenen, dankbaren Abnehmer. Gleich danach prüfte der Vorlagengeber den Weißwasseraner Keeper Knobel, als er einen Fehlpass in der Verteidigung abfing. Nach einem Freistoß von Eric Pötzsch in der zwölften Minute zielte Ben Pohling mit dem Hinterkopf Richtung SV-Gehäuse. Hier fehlten nur wenige Zentimeter. Markus Radestock nutzte die sich bietenden Gelegenheiten zu Fernschüssen, hatte aber noch nicht das richtige Maß gefunden. Besser dirigierte er die Vorlage in der 18. Minute zu Sebastian Kölzow, der dann das Leder flach ins Holtendorfer Tor zum 1:1 unterbrachte. Danach machten die Kicker vom Turnerheim weiter Druck, ohne aber Zählbares zu erreichen. Sie erspielten sich viele Gelegenheiten, blieben aber von Effektivität weit entfernt.

Nach Vorgabe des Trainers sollte auch in der zweiten Hälfte zeitig Druck ausgeübt werden. Viele Ballverluste durch Abspielfehler hinderten aber den Spielfluss und trotzdem kamen die Gastgeber zu Chancen. Eine Hundertprozentige in der 53. Minute, eingeleitet von Sebastian Kölzow auf Axel Buder, vergab Letzterer sehr großzügig. Danach rettete noch zweimal die Latte für den Holtendorfer SV. Einmal war der Absender Eric Pötzsch (60.) und einmal Markus Radestock (89.).

Zwischenzeitlich gab es dann die Mogelpackung. Der Vorjahresaufsteiger hatte sich so langsam auf das Mauern verlegt, um gegebenenfalls mit einem Punkt nach Hause zu fahren, wartete aber mit den schnellen Spitzen auf abgefangene Bälle. Einen nutzte Tobias Makosch zum Konter und für einen Zweikampf gegen Robert Bens im Strafraum, in dessen Folge der Elfmeterpfiff ertönte. Robert Rotter ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und traf in der 86. Minute ganz sicher zum Endstand von 1:2.

Weißwasser: Steven Knobel - Axel Buder, Robert Balko, Florian Franke, Toni Seeber (70.Alexander Ullrich), Felix Brückner, Robert Bens, Eric Pötzsch (70.Mariusz Kostek), Ben Pohling, Markus Radestock, Sebastian Kölzow.

SR: Johann Seidl (SV Neueibau). Tore: 0:1 Tobias Makosch (8.), 1:1 Sebastian Kölzow (18.), 1:2 Robert Rotter (86.FE). Z: 168.