| 02:59 Uhr

Trebendorfer schlagen sich wacker

Fussball Hallenkreismeisterschaft. Unlängst haben in Bernstadt die Hallenkreismeisterschaften der Altersklassen Ü 50 und Ü 60 stattgefunden. Mannschaften aus Görlitz, Zittau, Bertsdorf, Rothenburg und Trebendorf spielten in einem Turnier den Ü 50-Meister aus. R. Rübesam

Das Trebendorfer Team war mit einem Minikader angereist. Uwe Dimke, Edgar Bartlick, Michael Pohl, Ronald Weber und Roland Rübesam setzten sich aber trotzdem gut in Szene. Gleich im Auftaktspiel erzielten die Trebendorfer ein 2:0 gegen den SV Rothenburg.

Nach einer 1:2-Niederlage gegen Görlitz und einem 3:0 gegen Zittau blieb es bis zum letzten Spiel spannend. Erst der letzte Turniervergleich zwischen dem SV Bertsdorf und dem SV Trebendorf brachte die Entscheidung. Bei einem Sieg hätten die Oldies von Trebendorf den Titel holen können. Das Spiel endete jedoch 1:1-Unentschieden. Somit wurde der SV Bertsdorf neuer Ü 50-Titelträger. Bei der anschließenden Siegerehrung konnten sich die Trebendorfer Ü 50-Oldies über die Bronzemedaille freuen. Es gab eine Einzelehrung für einen Trebendorfer Spieler: Roland Rübesam wurde ins Allstar-Team gewählt.

Erstmalig wurde auch eine Hallenkreismeisterschaft für Ü 60-Senioren ausgetragen. Die SpG SV Trebendorf/Findlinge Boxberg/NSV Krauschwitz, vertreten durch Reiner Schmidt, Wolfgang Zech, Norbert Schulz, Karl Heinz Krause, Peter Faber, Peter Runer und Manfred "Icke" Schulz, spielte gegen die SpG 1. Rothenburger SV/ASSV Horka/SV Ludwigsdorf 48. In zwei spannenden Partien musste sich das Team geschlagen geben (0:1, 0:2).