ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

Stahl-Elf macht das halbe Dutzend voll

Oberlausitzliga. FC Stahl Rietschen – FSV Kemnitz 6:0 (5:0). Bei hochsommerlichen Temperaturen wollte der FCSRS im zweiten Anlauf die ersten drei Punkte holen. Stahl begann auch wie die Feuerwehr und kam zu guten Chancen. E. Nass

In der 20. Minute war es dann soweit: Eric Hennig erzielte das 1:0. Das 2:0 erzielte Lucas Klima in der 32. Minute und in der 38. Minute wurde ein Freistoß schnell ausgeführt und Lucas Klima konnte auf 3:0 erhöhen. In der 42. Minute war es wieder Eric Hennig, der das 4:0 erzielte und mit dem Pausenpfiff erhöhte Rietschen sogar auf 5:0.

Nach der Pause spielte der FC Stahl ruhiger und abwartender, was bei der Hitzeschlacht auch besser war. Die Kemnitzer hatten jetzt etwas mehr vom Spiel. Weiterhin waren es jedoch die Hausherren, die sich die klareren Chancen erspielten. So auch in der 58. Minute, als Hennig seine Ausbeute auf vier Tore schraubte und das 6:0 erzielte.

Der FC Stahl hat endlich in die Spur gefunden und den ersten Dreier der Saison im Sack. Bemerkenswert war das faire Spiel beider Teams, so dass der gut leitende Schiedsrichter Jens Uwe Feist ohne Karte auskam.

FC Stahl: Steven Burghardt; Adam Jaworski, Ralf Ehrlich, Viktor Divis, Daniel Czorny, Simon Rose, Eric Hennig, Lucas Klima, Ondrej Brezar, Martin Bienst (46. Robert Junge), Paul Jakob (62. Arek Nowak).