ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:58 Uhr

Ehemaliger Frankreich-Star
Sportgerichtshof Cas bestätigt Sperre von Florent Malouda

Lausanne. Der Internationale Sportgerichtshof hat den Einspruch des früheren französischen Nationalspielers Florent Malouda gegen dessen Sperre zurückgewiesen. Das teilte der CAS am Donnerstag mit.

Der Fußball-Kontinentalverband CONCACAF hatte Malouda für zwei Spiele gesperrt und den Verband von Französisch-Guyana mit einer Geldbuße belegt, weil Malouda bei einem Gruppenspiel des Gold Cups in den USA für Französisch-Guyana spielte, obwohl der Kontinentalverband den Profi zuvor für nicht spielberechtigt erklärt hatte. Der CAS bestätigte nun in seiner Presseerklärung die Entscheidungen.

Malouda ist in Französisch-Guyana geboren und absolvierte 80 Länderspiele für Frankreich. Französisch-Guyana gehört der CONCACAF an, nicht aber dem Fußball-Weltverband FIFA. Daher konnte Malouda in der Vergangenheit zwar in Freundschaftsspielen für die Auswahl des französischen Überseegebietes auflaufen, nicht aber in offiziellen FIFA-Wettbewerben - und ein solcher ist der Gold Cup.

(dpa)