| 17:26 Uhr

Vor Pokalschlager
Rangnick traut Hasenhüttl auch Bayern-Trainerjob zu

Leipziger Erfolgsduo: Sportdirektor Ralf Rangnick und Trainer Ralph Hasenhüttl. Foto: Bernd Thissen
Leipziger Erfolgsduo: Sportdirektor Ralf Rangnick und Trainer Ralph Hasenhüttl. Foto: Bernd Thissen FOTO: Bernd Thissen
Leipzig. Sportdirektor Ralf Rangnick traut RB Leipzigs Coach Ralph Hasenhüttl jeden Trainerposten zu. „Ralph kann jede Mannschaft der Welt trainieren“, sagte Rangnick der „Sport Bild“ und ergänzte: „Die Frage ist nur, ob er das will.“ dpa

Vor dem Duell mit dem deutschen Rekordpokalgewinner und Rekordmeister FC Bayern in der Red Bull Arena in der zweiten Runde des DFB-Pokals an diesem Mittwoch (20.45 Uhr) sagte Rangnick zudem, dass Hasenhüttl auch die Bayern könne, „aber ich glaube nicht, dass er in den nächsten zwei Jahren dorthin geht“.

Mehrfach hat der 50 Jahre alte Hasenhüttl selbst bereits auf entsprechende Nachfragen betont, dass der Trainerposten beim FC Bayern derzeit kein Thema für ihn sei. In der Winterpause will sich Rangnick mit Hasenhüttl über eine Vertragsverlängerung bei RB unterhalten.

„Wir wissen, was wir aneinander haben. Die Wertschätzung könnte nicht größer sein. Daher gehe ich davon aus, dass wir noch länger für diesen Verein zusammenarbeiten“, sagte der 59 Jahre alte Rangnick. Der aktuelle Vertrag von Hasenhüttl endet im Juni 2019. Er war im Sommer vergangenen Jahres vom FC Ingolstadt nach Leipzig gewechselt.

Nach dem rasanten Aufstieg des Vereins von der Gründung im Mai 2009 und dem Start in der Oberliga bis in die Champions League in dieser Saison sieht Rangnick für alle Beteiligten keinen Anlass, den Verein zu verlassen, ihn eingeschlossen.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Kader FC Bayern

Spielplan FC Bayern

Bundesliga-Tabelle

Paarungen 2. Pokalrunde

Bilanz Leipzig - Bayern

Modus DFB-Pokal

Rekordsieger im DFB-Pokal

Pokal-Termine 2017/18