| 23:44 Uhr

Gunners ohne Özil
Manchester City und Arsenal im Ligapokal-Halbfinale

Danny Welbeck hat für den FC Arsenal den Siegtreffer gegen West Ham United erzielt. Foto: Facundo Arrizabalaga
Danny Welbeck hat für den FC Arsenal den Siegtreffer gegen West Ham United erzielt. Foto: Facundo Arrizabalaga FOTO: Facundo Arrizabalaga
London. Der FC Arsenal hat mit einem knappen Erfolg gegen West Ham United das Halbfinale im englischen Fußball-Ligapokal erreicht. dpa

Premier-League-Spitzenreiter Manchester City und der FC Arsenal haben mit knappen Erfolgen das Halbfinale im englischen Fußball-Ligapokal erreicht.

Das City-Team von Trainer Pep Guardiola gewann am Dienstagabend erst im Elfmeterschießen 4:3 bei Ex-Meister Leicester City. Nach 120 Minuten Spielzeit hatte es 1:1 (1:1, 0:1) gestanden.

Nach Vorarbeit des deutschen Nationalspielers Ilkay Gündogan erzielte Bernardo Silva in der 26. Minute die Führung für die Gäste, die Jamie Vardy per Elfmeter erst in der siebten Minute der Nachspielzeit egalisierte. Gündogan verwandelte den ersten Elfmeter für Manchester, Vardy traf diesmal nur den Pfosten, Riyad Mahrez scheiterte danach an Claudio Bravo. Der City-Torwart verlängerte damit die Erfolgsserie von Manchester. Die überragende Mannschaft dieser Saison gewann ihre vergangenen 16 Liga-Spiele.

Ohne seine deutsche Fraktion um Mesut Özil setzte sich Arsenal daheim ebenfalls 1:0 (1:0) gegen den Londoner Lokalrivalen West Ham United durch. Danny Welbeck sorgte in der 44. Minute für das Weiterkommen. Getrübt wurde der erstmalige Halbfinal-Einzug seit sieben Jahren durch eine Oberschenkelverletzung des französischen Torjägers Olivier Giroud.

Die übrigen Viertelfinalspiele finden am folgenden Tag statt. Dabei trifft der FC Chelsea auf den AFC Bournemouth, Manchester United muss bei Bristol City antreten.