| 02:57 Uhr

Knappen möchten punkten

Chemie Schwarzheide hatte im jüngsten Spiel in der Kreisoberliga knapp mit 1:0 im "Sechs-Punkte-Spiel" gegen Tabellenschlusslicht VfB Klettwitz gewonnen. Der Schiedsrichter musste dabei eine ganze Anzahl von Karten verteilen. Diesmal müssen die Chemiker bei den Schipkauer Askanen bestehen. Klettwitz tritt dagegen beim FC Schradenland an.
Chemie Schwarzheide hatte im jüngsten Spiel in der Kreisoberliga knapp mit 1:0 im "Sechs-Punkte-Spiel" gegen Tabellenschlusslicht VfB Klettwitz gewonnen. Der Schiedsrichter musste dabei eine ganze Anzahl von Karten verteilen. Diesmal müssen die Chemiker bei den Schipkauer Askanen bestehen. Klettwitz tritt dagegen beim FC Schradenland an. FOTO: Steffen Rasche/str1
Landesliga Süd.. An diesem Wochenende steht in der Region wieder ein spannender Punktspieltag ins Haus. Die Fans können sich auf den Sportplätzen der Region auf packende Partien von der Landesliga bis zu den Kreisklassen freuen. Marco Kloss / mkl1

Der FSV Glückauf Brieske/Senftenberg muss zum Tabellennachbarn vom 1. FC Guben reisen. Die Mannschaft aus der Grenzstadt liegt mit drei Punkten mehr einen Platz vor den Knappen. Aus dem Remis gegen den VfB Krieschow möchte der FSV Selbstvertrauen mit nach Guben nehmen und gegen die heimstarke Mannschaft um Trainer Roland Hammer punkten. Die Neißestädter sind nach herausragendem Start in die Rückrunde nun seit zwei Spielen sieglos.

Landesklasse Süd. Zum schweren Auswärtsspiel in Friedersdorf müssen die Blau-Gelben vom FSV Lauchhammer antreten und wollen mit einem couragierten Auftritt die Almkicker überraschen. Für Eintracht Lauchhammer sollte es mit einem Sieg in den Saisonendspurt gehen. Gegen Einheit Drebkau sind drei Punkte festeingeplant. Für den SV Großräschen geht die Reise zum VfB Cottbus, der zu Ostern mit dem Einzug in das Niederlausitzer Kreispokalfinale reichlich Selbstvertrauen tanken konnte. Um den 2. Tabellenplatz noch zu erklimmen, sollten die IBA-Städter drei Punkte aus Cottbus mitnehmen.

Südbrandenburgliga. Für den Senftenberger FC kam nach der 3:9-Klatsche in Hohenleipisch die Osterpause gerade recht. Im Heimspiel gegen Golßen möchte die Mannschaft zurück in die Erfolgsspur. Germania Ruhland hat nach den Osternachholspielen den FSV Groß Leuthen zu Gast und will sich Platz 3 sichern. Für Askania Schipkau und Chemie Schwarzheide gilt es im direkten Duell, wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu sammeln. Eintracht Ortrand macht sich auf die Reise zur SpVgg. Finsterwalde und möchte dem Tabellennachbarn drei Punkte abnehmen.

Kreisliga Süd. Im Fernduell an der Tabellenspitze will Blau-Weiß Lindenau vorlegen. Bei der Reserve des Senftenberger FC soll ein Sieg Druck auf Tabellenführer Brieske/Senftenberg II bringen, der in Lichterfeld wohl leichtes Spiel haben dürfte. Die SG Tettau/Frauendorf reist nach Oppelhain und muss sich im Gegensatz zu den letzten Auftritten mächtig steigern, wenn es Punkte geben soll.

2. Kreisklasse Süd. Im Fernduell um Platz 2 besitzen Preußen Elsterwerda II und Germania Ruhland II Heimrecht und sollten mit dem Wainsdorfer SV und der SG Kroppen II schlagbare Gegner zu Gast haben. Der VfB Klettwitz II erwartet Schwarz-Weiß Staupitz und möchte noch in Richtung von Platz 4 schauen und drei Punkte sammeln.