| 17:35 Uhr

Ehemaliger Bundesligaprofi
Ioan Lupescu will Verbandschef in Rumänien werden

Ioan Lupescu will Verbandschef des rumänischen Fußballverbands werden. Foto: Jean-Christophe Bott
Ioan Lupescu will Verbandschef des rumänischen Fußballverbands werden. Foto: Jean-Christophe Bott FOTO: Jean-Christophe Bott
Bukarest. Der frühere Bundesliga-Profi Ioan Lupescu bewirbt sich um den Vorsitz im Fußballverband seiner Heimat Rumänien. dpa

Wie Lupescu bei Twitter mitteilte, folge er damit den Wünschen seiner Fans: „Viele von euch haben im Lauf des vergangenen Jahres verlangt, dass ich meine Erfahrung, meine Kenntnisse und meine Begeisterung in den Dienst des Fußballs in meinem Land stelle“, schrieb der frühere Spieler von Dinamo Bukarest, Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach.

Für den Posten des Verbandspräsidenten, der am 18. April gewählt werden soll, kandidiert neben drei weiteren Fußballern auch der aktuelle Amtsinhaber Razvan Burleanu, der wegen der zuletzt schwachen Resultate der Nationalelf in der Kritik steht.

Der 49-jährige Lupescu und Burleanu gelten als chancenreichste Kandidaten. Weniger Aussichten werden den früheren Fußballspielern Marcel Puscas, Victor Iacob und Sorin Raducanu zugeschrieben.

Lupescu sagte der Zeitung „Gazeta Sporturilor“ (online), dass er demnächst das Team vorstellen werde, mit dem er als Präsident des Fußballverbands antreten würde.

Twitter-Mitteilung von Lupescu, rumänisch